Bedingungsloses Grundeinkommen: Vision oder Illusion?

Wann:
4. Februar 2020 um 18:30 – 20:00
2020-02-04T18:30:00+01:00
2020-02-04T20:00:00+01:00
Wo:
Café Kaiserfeld
Kaiserfeldgasse 21
8010 Graz
Österreich
Preis:
Kostenlos
Bedingungsloses Grundeinkommen: Vision oder Illusion? @ Café Kaiserfeld | Graz | Steiermark | Österreich

Mit
Erwin Jerusalem (BGE Proponent, ehemals Liberales Forum, Künstler)
Christiane Varga (Germanistin, Soziologin und Forscherin am Zukunftsinstitut)
Dieter Feierabend (wissenschaftlicher Leiter des NEOS Lab)
Gernot Pagger (Geschäftsführer IV Steiermark)
Johannes Stolitzka (Research & Projektkoordination des NEOS Lab), Moderation

Automatisierung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz sind einige Schlagwörter, die im Zusammenhang mit einer sich rasant verändernden Welt voller Unsicherheiten genannt werden. Die Sorgen, dass Jobs durch Roboter und Maschinen ersetzt werden und so Arbeitsplätze gefährden oder, dass eine voranschreitende Digitalisierung unsere Gesellschaft nachhaltig negativ verändern könnte, stehen im Raum.

Einige sehen in einem bedingungslosen Grundeinkommen die revolutionäre Lösung, um möglichen Problemen des Arbeitsmarktes und des Pensionssystems entgegenzuwirken und zugleich dem Individuum größere Freiheiten in Lebensentscheidungen zu gewährleisten. Kritiker sehen wiederum den Sozialstaat und das öffentliche Gesundheitssystem in Gefahr.
Was spricht also für, was gegen ein bedingungsfreies Grundeinkommen? Brauchen wir überhaupt völlig neue Lösungsansätze, um unser bisheriges Gesellschafts- und Sozialsystem zukunftsfit zu gestalten?

Vertreter_innen verschiedenster Denkrichtungen beleuchten an diesem Abend die Hintergründe eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) und setzen sich mit den unterschiedlichen Facetten (Modelle, Varianten, Finanzierung etc.) auseinander.

Mit diesem Talk starten wir zugleich eine vertiefende Auseinandersetzung, die im Jahr 2020 die unterschiedlichen Aspekte in Diskussionen, Talks und wissenschaftlichen Studien behandeln wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.