Bodenfraß ohne Ende?

Vortrag von Gerlind Weber: Bodenfraß ohne Ende? – Zehn Gründe für einen sorgsameren Umgang mit dem Boden

Österreich ist unrühmlicher „Europameister“ im Pro-Kopf-Verbrauch an landwirtschaftlichem Boden für die Erweiterung von Siedlungen und die Anlage von Verkehrswegen. Ein Blick in die absehbare Zukunft zeigt, dass es sehr unverantwortlich ist, diesen sorglosen Bodenverschleiß weiter voranzutreiben, sprechen doch gewichtige Gründe, die vom Klimawandel bis zum Überstrapazieren öffentlicher Haushalte reichen, dagegen.

Univ.-Prof. DI Dr. Gerlind Weber studierte Soziologie, Raumplanung und Rechtswissenschaften in Wien. Sie startete ihre wissenschaftliche Laufbahn 1976 an der Technischen Universität Wien. Im Jahr 1991 wurde sie als Universitätsprofessorin für Raumforschung und Raumplanung an die Universität für Bodenkultur Wien berufen. Bis zu ihrer Pensionierung 2012 leitete sie an der BOKU das Institut für Raumplanung und Ländliche Neuordnung. Heute kann sie auf über 300 wissenschaftliche Publikationen, ca. 500 Vorträge sowie ein breites Spektrum an raumwissenschaftlichen Studien verweisen. Sie lehrte an zahlreichen Universitäten und übte Gastprofessuren an der ETH Zürich und der Kyoto University aus. Professor Weber ist Mitglied in diversen Beiräten, Think Tanks, Fachjurien und Berufsverbänden. Sie lehrt in der Weiterbildung und postgradualen Ausbildung. Aktuell setzt sie als Konsulentin ihr wissenschaftliches Engagement fort.

Der Vortrag im HDA findet im Rahmen der Ausstellung „bodenständig“ im kunsthaus mürz (kuratiert von Nicole Pruckermayr) statt. Die Ausstellung zeigt eine Reihe von künstlerischen und architektonischen Positionen zum Thema „Sorgetragen für Raum- und Bodennutzung“.

Ausstellung „bodenständig“
Eröffnung: Samstag, 14. September 2019, 19 Uhr
Dauer: 15. September – 3. November 2019
Filmabend: Samstag, 5. Oktober, 19:30 Uhr, „ERDE“ von Nikolaus Geyrhalter (Filmverleih Stadtkino Wien) anlässlich der Langen Nacht der Museen (ORF)

kunsthausmuerz.at
bodenstaendig.mur.at
gerlindweber.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.