Countdown am Xingu – Film & Diskussion

Wann:
26. November 2019 um 18:30 – 20:30
2019-11-26T18:30:00+01:00
2019-11-26T20:30:00+01:00
Wo:
KIZ Royal
Conrad-von-Hötzendorf-Straße 10
8010 Graz
Österreich
Preis:
Kostenlos
Countdown am Xingu - Film & Diskussion @ KIZ Royal | Graz | Steiermark | Österreich

Im Mai 2016 hat die brasilianische Präsidentin Dilma Roussef „Belo Monte“, den drittgrößten Staudamm der Welt am Amazonasfluss Xingu offiziell eingeweiht. Für dieses Bauprojekt wurde der Urwald gerodet, indigene Völker, sowie Fischer vertrieben und insgesamt 40.000 Menschen zwangsumgesiedelt. Das Ziel ist nicht nur Strom für multinationale Aluminiumkonzerne und das Land selbst zu produzieren, sondern auch die Förderung des wirtschaftlichen Aufstiegs Brasiliens. „Alles gegen das Gesetz“, heißt es von der zuständigen Staatsanwältin.

Der Film beschäftigt sich mit der vorerst letzten Etappe vom Bau des Megastaudamms – der Flutung, sowie der Vorgeschichte und den Hintergründen. Dazu zählt unter anderem der gigantische Korruptionsskandal „Petrobras“ rund um die großen brasilianischen Baukonzerne. Das sind jene Konzerne, die nicht nur den Staudamm Belo Monte gebaut haben, sondern auch für den Bau der Stadien zur Olympiade in Rio verantwortlich waren. Sowohl für diese Baufirmen als auch für einige Politiker entstanden durch diese korrupten Aufträge zusätzliche Profite. Der in dem Film dokumentierte Kampf der indigenen Völker gegen den Bau von Staudämmen und die dadurch entstehende Zerstörung des Regenwaldes wird aufgrund weiterer geplanter Bauprojekte auch in Zukunft noch fortgeführt werden.

Zu Gast beim Filmgespräch ist Johann Kandler, welcher sich seit über 40 Jahren für den Umwelt- und Regenwaldschutz engagiert. Er arbeitete über 20 Jahre in Brasilien, wo er gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung für den Erhalt des Regenwalds und die Rechte der Einheimischen kämpfte.

Diese Veranstaltung findet mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union und der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit statt.

Eintritt frei!

Mitgliedsorganisationen der AGEZ:
Afro-Asiatisches Institut, Caritas Auslandshilfe, Dreikönigsaktion, Friedensbüro, Klimabündnis Steiermark, Katholische Frauenbewegung Steiermark, Katholische Männerbewegung Steiermark, Missio, Südwind Steiermark, Welthaus Graz, Weltladen Graz

Diese Veranstaltung wurde von der Europäischen Union und der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit finanziell unterstützt.

Foto: Von Pascalg622 – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=44115205

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.