Dokuabend: „Seed: the Untold Story“

Wann:
20. März 2019 um 18:00 – 21:00
2019-03-20T18:00:00+01:00
2019-03-20T21:00:00+01:00
Wo:
KFUG HS 11.03
Heinrichstraße 36
8010 Graz
Österreich
Preis:
freiw. Spende
Dokuabend: "Seed: the Untold Story" @ KFUG HS 11.03 | Graz | Steiermark | Österreich

Mittwoch, 20.03.2019 — HS 11.03
Heinrichstraße 36
Dauer: 18:00-21:00
Filmstart: 18:15
Film: „Seed: The Untold Story“
Sprache: Englisch (deutscher Untertitel)
Länge: 94 min
Freier Eintritt mit Bitte um eine freiwillige Spende!

Wir sind zurück aus dem Winterschlaf, rechtzeitig zum Frühlingsbeginn. Passend zur Jahreszeit in der Pläne für Pflanzkübel und den Garten geschmiedet werden, zeigen wir euch den preisgekrönten Dokumentarfilm “SEED: the Untold Story“(2016) von Taggart Siegel und Jon Betz. Dieser Dokumentarfilm macht auf den rapiden Verlust der Biodiversität, vor allem bei unseren Nutzpflanzen, aufmerksam. Er zeigt nicht nur auf wie unsere Kultur und die Nutzpflanzen zusammenhängen, sondern auch dass es Menschen gibt die diesen Schatz bewahren wollen. Natürlich werdet ihr während dem Film bestens mit Popcorn versorgt; bringt dafür bitte eure Schüsseln oder sonstigen Behälter mit.

Vor dem Filmscreening erwarten euch ein vegetarisches Buffet und ein Sprossenglas-Workshop.
Workshop event-link: https://www.facebook.com/events/340773229899139/

Nach dem Film wird es noch eine Diskussionsrunde mit unserem geladenen Experten Dr. Christian Berg (Leiter des Botanischen Gartens Graz) geben, bei der ihr dann natürlich all eure Fragen stellen könnt.

Kommt zahlreich und bringt auch gerne Freunde und Familie mit!
Wir sehen uns!

Filmbeschreibung:
„Wenige Dinge auf unserer Erde sind so kostbar und lebensnotwendig wie Samen. Verehrt und geschätzt seit Beginn der Menschheit, sind sie die Quelle allen Lebens. Sie ernähren und heilen uns, geben uns Kleidung und liefern die wichtigsten Rohstoffe für unseren Alltag. In Wirklichkeit sind sie das Leben selbst. Doch diese wertvollste aller Ressourcen ist bedroht: Mehr als 90 % aller Saatgutsorten sind bereits verschwunden. Biotech-Konzerne wie Syngenta, Bayer und Monsanto kontrollieren mit genetisch veränderten Monokulturen längst den globalen Saatgutmarkt, sodass immer mehr passionierte Bauern, Wissenschaftler, Anwälte und indigene Saatgutbesitzer wie David gegen Goliath um die Zukunft der Samenvielfalt kämpfen. Mit ihrem Dokumentarfilm „Unser Saatgut“ folgen Taggart Siegel und Jon Betz diesen leidenschaftlichen Saatgutwächtern, die unser 12.000 Jahre altes Nahrungsmittelerbe schützen wollen. Ohne es zu wissen, werden sie zu wahren Helden für die gesamte Menschheit, denn sie verbinden uns wieder mit dem ursprünglichen Reichtum unserer Kultur, die ohne die Saatgutvielfalt nicht (weiter)bestehen kann. (www.thimfim.at)“

English summary:
“SEED: The Untold Story follows passionate seed keepers protecting our 12,000 year-old food legacy. In the last century, 94% of our seed varieties have disappeared. As chemical companies control the majority of our seeds, farmers, scientists, lawyers, and indigenous seed keepers fight a David and Goliath battle to defend the future of our food. In a harrowing and heartening story, these reluctant heroes rekindle a lost connection to our most treasured resource and revive a culture connected to seeds. (Collective Eye Films)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 + neunzehn =