Green Pressure: Die Welt unter Druck

„Green Pressure. Die Welt unter Druck. Klima – Medien – Ethik“/Livestream, 10. Juni, 17 Uhr mit Umweltministerin Leonore Gewessler und Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb.

Blauer Himmel über China, Delfine an den Küsten. Die Welt, wie wir sie kannten, ist durch Corona anders geworden – auch hinsichtlich Umwelt und Klima. Plötzlich wittert man die Chancen – inmitten der Krise. Aber was werden wir aus der aktuellen Krisenerfahrung lernen? Wird sich unsere Vorstellung davon, was ein „gutes Leben“ ist, nachhaltig verändern? In welche Richtung? Schaffen wir auch hinsichtlich der Klimakrise die Wende? Was wird sich in Bezug auf unsere Einstellung zur Demokratie im Krisenmodus ändern? Und warum war es in Österreich möglich, über Nacht ein Milliardenpaket zur Rettung der von den Folgen der Pandemie bedrohten Wirtschaft zu schnüren, während Maßnahmen zum Klimaschutz hierzulande auch im internationalen Vergleich bisher eher halbherzig ausfielen?

Zukunftswort des Jahres

Ausgehend vom „Zukunftswort des Jahres“, „Green Pressure“, gehen Medien der Styria Media Group (Die Presse, Kleine Zeitung und Die FURCHE) in den vergangenen Tagen und Wochen gemeinsam mit Studierenden der FH Joanneum/Journalismus und PR diesen und weiteren Fragen nach, die Ergebnisse waren und sind in den Print- und Digitalausgaben der STYRIA-Medien nachzulesen. Höhepunkt von „STYRIA Ethics“ im Jahr 2020: Die Diskussionsrunde mit Umweltministerin Leonore Gewessler und Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb bei Moderator Ernst Sittinger (Kleine Zeitung), live aus dem Skyroom des Styria Media Centers Graz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.