Naturschutzland Steiermark – Status und Vision

Wann:
20. November 2019 um 19:00 – 20:00
2019-11-20T19:00:00+01:00
2019-11-20T20:00:00+01:00
Wo:
UniGraz@Museum
Universitätsstraße 6 und Universitätsplatz 4 - Pharmaceutical Sciences / Medical University
Universitätspl. 3, 8010 Graz
Österreich
Preis:
Kostenlos
Naturschutzland Steiermark - Status und Vision @ UniGraz@Museum | Graz | Steiermark | Österreich

Vortragender: Prof. Dr. Johannes Gepp
Präsident Naturschutzbund Steiermark
Vizepräsident Naturschutzbund Österreich
Leiter des Institutes für Naturschutz und Landschaftsökologie

Mit 44 Europaschutzgebieten, rund 50 Landschaftsschutzgebieten, über 100 Naturschutzgebieten, 160 Geschützten Landschaftsteilen und 740 Naturdenkmäler ist die Steiermark nach Anzahl und Fläche das Naturschutzland Mitteleuropas. Hinzu kommen 3 Ramsar-Gebiete, 7 Naturparke und der Nationalpark Gesäuse. Dem Bemühen, die landschaftliche Vielfalt zu bewahren, stehen eher bescheidene Naturschutzmittel zur Seite. Landschaftsverbrauch und intensiv bewirtschaftete Agrikulturen stehen dem insbesondere im Süden des Bundeslandes gegenüber. Die nördlichen zwei Drittel des Landes sind hauptsächlich von Wald und Forst bedeckt, mit hohen Anteilen an Fichtenmonokulturen. Die orographische Vielfalt der Steiermark mindert die Gefahr ansonsten voranschreitender Biotop- und Artenverluste.

fotocredits: Christian Pirkl

Vortrag im UniGraz@Museum, Universitätsplatz 3
Karl-Franzens-Universität Graz

Vortragsreihe im Rahmen der Ausstellung „Wo Wissen Wächst“ im UniGraz Museum – in Kooperation mit dem Institut für Biologie/Fachbereich Pflanzenwissenschaften, Karl-Franzens-Universität Graz.
alumni UNI graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.