Nicht MEINE Zukunft – Nein zu Nagls Auto-Tunnel

Wann:
18. September 2020 um 18:00 – 19:15
2020-09-18T18:00:00+02:00
2020-09-18T19:15:00+02:00
Wo:
Griesplatz Nord
Griespl.
8020 Graz
Österreich
Kontakt:
Moveit Graz - Mobilität und Verkehr in Transformation, Critical Mass Graz and 5 others
Nicht MEINE Zukunft - Nein zu Nagls Auto-Tunnel @ Griesplatz Nord | Graz | Steiermark | Österreich
Mit dem Autotunnel von den Reininghausgründen in die verkehrsgeplagte Josef-Huber-Gasse und weiter in die Innenstadt möchte die Grazer Stadtpolitik ihrer klima- und verkehrspolitischen Geisterfahrt auf Jahrzehnte hin ein Denkmal setzen und ein für alle Mal klarstellen, dass die notwendige Verkehrswende mit Bürgermeister Nagl nicht kommt und der Radwegeausbau nicht mehr als ein Feigenblatt ist.
Im Zuge der Umweltverträglichkeitspüfung (UVP) erging am 25.08.2020 ein positiver Bescheid gegen den Berufung beim Bundesverwaltungsgericht eingelegt werden soll. Damit kann der Baustart dieses 30-Millionen-Euro-Irrweges in die Klimakatastrophe zwar vorerst vielleicht noch verzögert werden, doch nur entschlossener Widerstand der Grazer*Innen kann zur Absage und zum endgültigen Umschwung in der lokalen Verkehrspolitik führen.
WARUM DAGEGEN AUFSTEHEN?
Der 140-Meter lange Tunnel wird zum reinen Zweck gebaut, noch mehr Autos in den verkehrsgeplagten Gries zu führen, während die bereits stolz präsentierte Süd-West-Straßenbahnlinie über den vernachlässigten Griesplatz nach Jahrzehnten des Hinauszögerns erneut in der Versenkung verschwunden ist und der Tunnel – mit den bereits getätigten Vorarbeiten – nicht mehr für eine zeitgemäße Anbindung der als Öko-Stadteil propagierten Reininghausgründe für den Rad- und Fußverkehr zu gebrauchen ist. In Zeiten corona-knapper Kassen stellt das ignorante Festhalten an dem Projekt zudem eine Geldverschwendung dar: Die Kosten dieses einen Autoprojekts sind gleich hoch wie das gesamte Budget des Grazer Klimabeirats.
WAS TUN WIR?
Da Appelle an die Vernunft auf taube Ohren stoßen, setzen wir am 18. September ein Zeichen und versperren den Irrweg, den Bürgermeister Nagl mit Tunnelblick gegen alle Widerstände in unser Stadtzentrum graben will.
Um 18 Uhr ziehen wir gemeinsam vom nördlichen Griesplatz über die Rösselmühlgasse und die Josef-Huber-Gasse zur Kreuzung Eggenberger Gürtel/Steinfeldgasse, wo der Tunnel zukünftig seine Blechlawine in den Gries stauen soll. Auf der Kreuzung markiert JedeR Teilnehmer*In mit Straßenkreise die Stellen, an die wir zurückkehren und unsere Blockade errichten werden, sollte der UVP-Bescheid auch in letzter Instanz grünes Licht erhalten.
Gegen die Ignoranz gegenüber der Bevölkerung von Gries, das Lächerlichmachen unserer Stadt im Kampf gegen die Klimakrise und für die Verkehrswende für alle!
Let´s MoVe iT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.