Online Fachtagung-Grünraummanagement

Wann:
25. November 2020 um 9:00 – 14:30
2020-11-25T09:00:00+01:00
2020-11-25T14:30:00+01:00
Wo:
Online
Kontakt:
Natur im Garten
02742 / 74 333
Online Fachtagung-Grünraummanagement @ Online

Anmeldung: https://www.naturimgarten.at/veranstaltung/11-internationale-fachtage-oekologische-pflege.html

Die Anmeldung ist am Seitenende ab sofort möglich. Anmeldeschluss: 11. November 2020

Bei Fragen steht Ihnen das Gartentelefon unter gartentelefon@naturimgarten.at oder  02742/74 333 gerne zur Verfügung.

Alle TeilnehmerInnen, deren Anmeldung bis zum Anmeldeschuss eingelangt ist, erhalten vor der Veranstaltung ein Goodie Bag zugesandt.

 

09:00 – 09:05 Eröffnung und Begrüßung

09:05 – 09:35 Das Schwammstadt-Konzept – die neue Aufteilung unter der Straße. Raum für Wurzel und Wasser trotz befestigter Flächen
Stefan Schmidt, HBLFA Schönbrunn, Wien, Österreich

09:35 – 10:05 Folgewirkungen der Kappung von Bäumen
Helga Zodl, Vlasitz & Zodl, Wien, Österreich

10:05 – 10:30 Druckluftlanzen zur (Wieder-)Belebung  von Baumstandorten
Nicolas Spindler, MTM – Spindler & Schmid GmbH, Heroldstatt, Deutschland

10:30 – 10:45 Pause

10:45 – 11:15 Stauden fürs Straßenbegleitgrün
Martin Freisinger

11:15 – 11:35 Praxisbericht zur Vertikalbegrünung der Tullner GARTENhalle
Thomas Uibel, DIE GARTEN TULLN GmbH, Tulln, Österreich

11:35 – 12:00 Grünräume im Klimawandel –  Vom Verschönerungsgrün zum strategischen Grün
Petra Hirner, „Natur im Garten“ GmbH, Tulln, Österreich

12:00 – 13:00 Pause

13:00 – 14:00 Austauschgruppen mit Vortragsvertiefungen und Praxisbeispielen aus Gemeinden oder anderen Ländern

  • Vertikalbegrünung der Tullner Gartenhalle, Paul Weinzerl
  • Folgewirkungen der Kappung von Bäumen, Helga Zodl
  • Frühjahrsdürre und Sommerhitze, Petra Hirner
  • Druckluftlanzen zur (Wieder-)Belebung von Baumstandorten, Nicolas Spindler
  • Schwammstadt-Konzept, Stefan Schmidt
  • Stauden fürs Straßenbegleitgrün, Martin Freisinger

14:00 – 14:20 „Streiflichter“ aus den Austauschgruppen (je 3 min)

14:20 – 14:30 Abschluss

Aufgrund der derzeitigen COVID-19 Situation finden die Fachtage in diesem Jahr ausschließlich online statt und sind für alle TeilnehmerInnen kostenlos.

Zukunft und Gegenwart der naturnahen Pflege von Gärten und öffentlichen Grünflächen sowie die Verbindung von Forschung und Praxis in diesem Bereich sind die Zielsetzung der zweitägigen Fachveranstaltung. Schwerpunkte sind heuer öffentliche Grünräume, Biodiversität und Torfersatz.

Vortragende aus Deutschland und Österreich berichten über den aktuellen Stand und die Zukunft einer naturnahen und umweltgerechten gartenbaulichen Pflege. Schwerpunkte sind heuer öffentliche Grünräume,  Biodiversität und Torfersatz.
Am ersten Tag gibt es ein live übertragenes, online zugängliches Vortrags-Programm zur ökologischen Pflege und zum Pflanzenschutz von Bäumen und Grünflächen. Dabei werden das Schwammstadt-Konzept, Folgewirkungen von Baumpflegemaßnahmen und die Belebung von Baumstandorten thematisiert. Im weiteren Verlauf dreht sich dann alles um Stauden für das Straßenbegleitgrün, Vertikalbegrünungen und den Umgang mit Frühjahrsdürre und Sommerhitze bei der Pflege von Grünräumen. Am Nachmittag des ersten Tages wird es in virtuellen Räumen vertiefende Arbeitsgruppen mit den ReferentInnen geben. Hier besteht die Möglichkeit zur Diskussion und zum Austausch mit den Vortragenden und den TeilnehmerInnen.

Der zweite Tag widmet sich zuerst dem Thema Biodiversität und gibt Einblicke in die Veränderung der Lebensbereiche der Insekten und Tiere durch den Klimawandel und in die Welt der Spinnen. Im Themenbereich Pflanzenschutz gibt es Inputs zu Biostimulanzien und den Einsatz Trichoderma. Danach steht der Boden im Mittelpunkt: Zum einen wird Plastik im Boden thematisiert und zum anderen werden zwei Erfahrungsberichte der torffreien Kulturführung präsentiert. Passend zu den beiden vorangegangenen Vorträgen ist eine Podiumsdiskussion zu der Frage geplant, was es braucht, damit in Österreich der Ausstieg aus der Verwendung von Torf gelingen kann.

Kleine Änderungen im Programm sind nicht ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.