Stadt der Frauen – Bewegung braucht die Stadt! (ONLINE)

Die Veranstaltungsreihe Stadt der Frauen, die sich diesmal dem Thema „geschlechtergerechte Mobilität“ widmet, findet am 11. November 2020 als ONLINE EVENT via Zoom statt.
Dabei sein ist ganz einfach:
1️⃣ Unter folgendem Link registrieren: http://bit.ly/stadtderfrauen
2️⃣ Nach der Registrierung erhältst du einen Link via E-Mail.
3️⃣ Einfach am 11. November um 10 Uhr auf diesen Link klicken.
Alle weiteren Infos gibt’s hier: https://hda-graz.at/programm/stadt-der-frauen-bewegung-braucht-die-stadt_112020?
Graz gilt als eine der autofreundlichsten Städte der Welt.* Im Gegensatz dazu wurde Graz schon in den 1980er Jahren zur Fahrradstadt, Tempo 30 auf allen Nebenstraßen gilt seit 1992! Ein verkehrspolitischer Widerspruch, der durch den Klimawandel neue Brisanz bekommt und nach einer Auflösung sucht.
Die Veranstaltungsreihe „Stadt der Frauen“ widmet sich dem Thema Geschlechtergerechte Mobilität. Wir gehen der Frage nach, wie unterschiedlich Männer und Frauen in Graz unterwegs sind und wie sich das auf die Verteilung des öffentlichen Raumes auswirkt. Welche Vorstellungen haben Frauen und Männer von einer zukünftigen umweltverträglichen, klimaschonenden und alltagstauglichen Mobilität im urbanen Raum?
Es referieren und diskutieren:
– Judith Schwentner, Stadträtin für Frauen und Gleichstellung der Stadt Graz
– Bente Knoll, Geschäftsführerin im Büro für nachhaltige Kompetenz B-NK GmbH, Landschafts- und Verkehrsplanerin, Genderexpertin und Universitätslektorin
– Maria Reiner, Inhaberin der MANAGERIE – Unternehmensberatung für kulturelles Projektmanagement und Coworking Space, Gründungs-, Vorstandsmitglied und Geschäftsführerin des Verein Stadtteiltprojekt ANNENViERTEL
– Aglaée Degros, Architektin und Stadtplanerin, Leiterin des Instituts für Städtebau an der Technischen Universität Graz
Moderation: Heidrun Primas, Leiterin des Forum Stadtpark
Eine Veranstaltung der Stadt Graz, Referat Frauen & Gleichstellung
𝗗𝗶𝗲 𝗗𝗶𝘀𝗸𝘂𝘀𝘀𝗶𝗼𝗻𝘀𝘃𝗲𝗿𝗮𝗻𝘀𝘁𝗮𝗹𝘁𝘂𝗻𝗴 𝘄𝗶𝗿𝗱 𝘃𝗶𝗮 𝗟𝗶𝘃𝗲𝘀𝘁𝗿𝗲𝗮𝗺 ü𝗯𝗲𝗿𝘁𝗿𝗮𝗴𝗲𝗻 𝘄𝗲𝗿𝗱𝗲𝗻. 𝗡ä𝗵𝗲𝗿𝗲 𝗜𝗻𝗳𝗼𝗿𝗺𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻𝗲𝗻 𝗱𝗮𝘇𝘂 𝗳𝗼𝗹𝗴𝗲𝗻 𝗶𝗻 𝗞ü𝗿𝘇𝗲.
Ä𝘂ß𝗲𝗿𝘀𝘁 𝗯𝗲𝘀𝗰𝗵𝗿ä𝗻𝗸𝘁𝗲 𝗧𝗲𝗶𝗹𝗻𝗲𝗵𝗺𝗲𝗿𝗜𝗻𝗻𝗲𝗻𝘇𝗮𝗵𝗹 𝘃𝗼𝗿 𝗢𝗿𝘁! 𝗗𝗮𝗳ü𝗿 𝗶𝘀𝘁 𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗔𝗻𝗺𝗲𝗹𝗱𝘂𝗻𝗴 𝗲𝗿𝗳𝗼𝗿𝗱𝗲𝗿𝗹𝗶𝗰𝗵 – 𝘀𝗶𝗲𝗵𝗲 𝗧𝗶𝗰𝗸𝗲𝘁𝗹𝗶𝗻𝗸.
Das Team des Referates Frauen & Gleichstellung freut sich auf Ihre Teilnahme – auf der Murinsel oder per Livestream!
Der Anspruch, eine Stadt für Frauen zu planen, ist der langfristige Anspruch, eine Stadt für alle BewohnerInnen zu planen, denn eine Stadt für Frauen ist eine Stadt für Kinder, ist eine Stadt für junge und alte Menschen, ist eine sichere Stadt. Es ist eine menschliche Stadt.
Die Veranstaltungsreihe Stadt der Frauen startete im März 2019. Erstmals sind ausschließlich Frauen am Podium, die unter dem Motto Jetzt reden wir! ihr Expertinnenwissen aus feministischer Perspektive zur Verfügung stellen.
*Driving-Cities-Index von Mister Auto 2019, wo Graz laut Ranking auf Platz 15 liegt: https://www.mister-auto.at/staedte-fuer-autofahrer/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.