Students for Future Graz – Klimakrise und die Rolle der Uni

Wann:
19. November 2019 um 18:00 – 20:00
2019-11-19T18:00:00+01:00
2019-11-19T20:00:00+01:00
Wo:
SZ 15.21 (Bauteil A, 2. Stock)
Universitätsstraße 15
8010 Graz
Österreich
Preis:
Kostenlos
Students for Future Graz - Klimakrise und die Rolle der Uni @ SZ 15.21 (Bauteil A, 2. Stock) | Graz | Steiermark | Österreich

Students for Future Graz? – Dialog und Vernetzung

Liebe Studierende,
STVen, FVen und Referate,

der Klimawandel schreitet unweigerlich voran. Fast wöchentlich erreichen uns Belege, die nahe legen, dass die Auswirkungen derzeitigen konsumorientierten Wirtschafts- und Produktionsweisen die Erderwärmung und den globalen Biodiversitätsverlust weiter verschärfen und damit unsere Lebensgrundlage sowie jene zukünftiger Generationen massiv bedrohen. Trotz dieser Entwicklungen setzen europäische Regierungen und Konzerne weltweit unweigerlich auf ein grünes Wachstum. So auch in Österreich.

Zum Glück gibt es immer mehr Menschen, die die Dringlichkeit und das enorme Ausmaß dieser Krise erkennen, und einen entschiedenen Kurswechsel fordern. Weltweit und auch in Graz sind seit fast einem Jahr auch die jüngsten unserer Gesellschaft auf der Straße. Als Fridays For Future engagieren sie sich mutig für eine lebenswerte Zukunft. Dabei werden sie von vielen Organisationen und Menschen unterstützt, die schon seit Jahren für Klimagerechtigkeit kämpfen.

Welche Verantwortung hat die Universität in der Klimakrise?

Universitäten waren oft die Kristallisationspunkte kritischer Diskurse und zivilgesellschaftlichen Protests. Auch jetzt übernehmen Studierende andernorts Verantwortung und fordern nachdrücklich gesellschaftliche Veränderungen um eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen sicherzustellen.

Welche Rolle können die Studierenden übernehmen?

Als akademische Bürgerinnen und künftige Entscheidungsträgerinnen scheint es unumgänglich die bestehenden Herausforderungen anzunehmen und die globale Klimagerechtigkeitsbewegung gemeinsam zu unterstützen.

Wir möchten deshalb alle an Klimagerechtigkeit interessierten Studierenden zu einem offenen Dialog und aktiver Vernetzung am 19.11. um 18:00 Uhr im SZ 15.21 (Universitätsstraße 15 Bauteil A, 2 Stock) einladen.

Wir verstehen uns keineswegs als Organisatoren des Treffens, sondern möchten mit dieser Veranstaltung lediglich einen offenen Rahmen für alle Studierenden schaffen um gemeinsam zu diskutieren und aktiv zu werden.

Wie möchten wir die Klimakrise auf der Universität und außerhalb stärker thematisieren?

Mit freundlichen Grüßen,

die Studienvertretung Global Studies

(Foto: Tobias Möritz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.