TV: Achtung Mikroplastik – Wie Kunststoffe alles ruinieren

Wann:
26. April 2021 um 20:15 – 21:05
2021-04-26T20:15:00+02:00
2021-04-26T21:05:00+02:00
Wo:
TV ORF III
Preis:
Kostenlos
TV: Achtung Mikroplastik - Wie Kunststoffe alles ruinieren @ TV ORF III

THEMENMONTAG

Achtung Mikroplastik – Wie Kunststoffe alles ruinieren

Am 26. April beschäftigt sich ein vierteiliger Themenmontag mit den Problemen, die Mikroplastik in der Natur und bei Mensch und Tier verursachen.

Montag, 26.3.2021, 20.15 Uhr
Wh. 23.20 Uhr, Di 02.15 Uhr

Ein Leben ohne Plastik ist in unserer modernen Welt für viele Menschen nicht mehr denkbar. Viele Alltagsgegenstände bestehen aus Kunststoff. Er ist leicht, billig und langlebig; ob in Form von elektrischen Geräten, Spielzeug oder Lebensmittelverpackungen, als Schreib- und Küchenutensilien, im Auto oder gar als Kleidung. Mikroplastik wird z. B. in der Herstellung von Körperpflegeprodukten gezielt zugeführt. So gelangen die Mikroplastik-Zusätze in den Abfluss und damit in die Kanalisation.

Winzige Plastik-Teile überall

In unserem Alltag, in den Ökosystemen und auch in unserem Körper findet sich Mikroplastik. Neuen Studien zufolge ist die Belastung weitaus höher als angenommen. Erstmals wurde jetzt nachgewiesen, dass Mikroplastik in der Atmosphäre schwebt und durch Regentropfen oder Schneeflocken auf den Erdboden niedergeht. Von dort kann es in unsere Nahrungskette und damit in unseren Körper gelangen. Aktuelle Studien konnten Plastikrückstände sogar im menschlichen Stuhl nachweisen.

Über den Klärschlamm gelangt das Mikroplastik als Dünger auch auf die Felder und auf diesem Weg in die Böden, und von da aus wird es durch Hochwasser in Meere und Flüsse geschwemmt. Auch die Donau ist betroffen; das Mittelmeer ist inzwischen ebenfalls mit Plastikrückständen extrem belastet. „Wenn das Plastik einmal in die Umwelt gelangt, ist es unmöglich, es wieder zu entfernen“, warnen Meeresbiologe Michael Stachowitsch und Greenpeace-Expertin Lisa Panhuber.

Die EU beschäftigt sich intensiv mit dieser Thematik und will mit der „Single Use Plastic-Verordnung“ erste Veränderungen bewirken. Demnach werden zahlreiche Plastikverpackungen, die nur sehr kurz in Gebrauch sind, verboten. Ein nächster Schritt soll dann das absichtlich zugefügte Mikroplastik, beispielsweise in Kosmetikartikel, betreffen.

Der Film beleuchtet die Zusammenhänge zwischen Handel, Industrie und Umwelt, aber auch die Auswirkungen auf Mensch und Tier. Wer sich die Folgen von Mikroplastik für unsere Natur und für unsere Gesundheit voll ins Bewusstsein ruft, stellt sich die Frage, ob der Preis für den exzessiven Plastikeinsatz in unserer Konsumwelt nicht zu hoch ist. Der Film zeigt auch Lösungen, wie man Plastik vermeiden kann.

Ein Film von Claudia Bräuer
Dokumentation, 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.