Vienna Forum on Climate Action – Öko-sozial aus der Krise steuern

Vor 5 Jahren wurde das Pariser Klimaschutzabkommen beschlossen. 🌍 Die nächsten Jahre werden entscheiden, ob die Ziele erreicht werden können. Die türkis-grüne Regierung plant, Österreich in den nächsten 20 Jahren klimaneutral zu machen. Bis dahin sollen Öl, Gas und Kohle aus dem Energiesystem verschwunden sein.
Welche Rolle kann eine Öko-soziale Steuerreform bei diesem Transformationsprozess spielen und worauf muss man gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten achten? Das diskutieren wir gemeinsam mit VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.
Meldet euch jetzt kostenlos für das Online-Livestream-Event an unter 👉 www.global2000.at/vienna-forum-anmeldung
+++PROGRAMM+++
–> Keynotes
> Kann sich Österreich eine ökologische Steuerreform leisten?
🌱 Linus Mattauch (Deputy Director, Economics of Sustainability Programme, Oxford University)
> Erfahrungen mit der CO2-Besteuerung in der Schweiz
🌱 Martin Baur (Leiter, ökonomische Analyse und Beratung, Eidgenössische Finanzverwaltung)
> Ökologische Steuerreform – Was kann Österreich von Schweden lernen?
🌱 Claudia Kettner (Senior Economist, Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung WIFO)
–> Podiumsdiskussion:
> Podiumsdiskussion mit VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft
🌻 Leonore Gewessler (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie)
🌻 Jose Delgado (Klimaexpertee des BMF, Boardmitglied Green Climate Fund)
🌻 Agnes Zauner (Geschäftsführerin GLOBAL 2000)
🌻 Angefragt: Wolfgang Anzengruber (Generaldirektor Verbund AG)
🌻 Weitere Mitwirkung der Keynote-Speaker
> Moderation: Judith Neyer (Energy Center, UIV)
Supported in part by a grant from the Open Society Initiative for Europe within the Open Society Foundations.
Partner: Windkraft Simonsfeld, IG Windkraft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.