Wie der soziale Aufstand gelingt

Wann:
14. März 2020 um 14:00 – 18:00
2020-03-14T14:00:00+01:00
2020-03-14T18:00:00+01:00
Wo:
schubertNEST, EG, Vorklinik
Vorklinik
Harrachgasse 21, 8010 Graz
Österreich
Preis:
Kostenlos

Wie der soziale Aufstand gelingt

Möglicherweise wird unsere Generation als jene in die Geschichte eingehen, der es gelang, den reaktionären po­litischen Trend zu stoppen und angesichts der drohenden Klimakatastrophe eine neue, solidarische Form der Ge­sellschaft, den Beginn einer partizipativen Demokratie und einer zukunftsfähigen Wirtschaft einzuleiten. Oder wir werden die Generation der verpassten letzten Möglichkeit sein, die zwar einige Proteste gesetzt, aber letzt­lich versagt hat.

Was wir brauchen, ist ein Wirbelwind, der die Menschen wachrüttelt! Wir brauchen eine ebenso breite wie radikale Bewegung entfacht, die der skrupellosen Elite in Politik und Wirtschaft gegenübertritt und unsere letzte Chance wahrnimmt, die kollektive Selbstvernichtung zu stoppen.
In diesem Workshop geht es um die entscheidende Frage: Wie schaffen wir es, diesen Wirbelwind zu erzeugen? Was müssen wir bedenken, damit der Aufstand erfolgreich sein kann?

Es geht darum, jene Dynamiken und Prinzipien zu verstehen, die sozialen Aufständen und gesellschaftlichen Veränderungen zugrunde liegen. Wir lernen dazu aus den historischen Erfahrungen von Umweltschutz-, Demokratie- und Menschenrechtsbewegungen und wenden diese Erkenntnisse auf unsere aktuelle Situation an.
Ziel ist es, gemeinsam eine umfassende „theory of change“ zu formulieren: Wie könnte es gelingen, das herrschende System zu einem radikalen Wandel zu zwingen? Wie sehen die einzelnen Phasen aus? Was sind die gesellschaftlichen „tipping points“? Wann gilt es zu polarisieren? Wann eskalieren wir den Protest? Wie entfaltet Ziviler Ungehorsam sein volles Potential? Wie sichern wir unsere Erfolge?

Während unser System unbeirrt weitermacht, haben wir keine Zeit mehr für langsame Verbesserungen und Fehlversuche – aber: die Rebellion ist ein Handwerk, das erlernt werden kann. Unverzichtbar für alle, die sich dafür interessieren, die künftige Ausrichtung der Klimabewegung aus strategi­scher Perspektive zu betrachten und unseren Aufstand für climate justice erfolgreich zu machen!

Paul Friedrich
langjähriger Aktivist, Soziologe und Pädagoge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.