Balkongarten – Start im Mai

Das Projekt: Einen Balkongarten intensiv ‚bewirtschaften‘ und herausfinden, wie viel Gemüse & Co sich ernten lassen. Wir wollen auch erfahren, wie sich das Klima gefühlsmäßig verbessert.

Ausgangssituation: Der Südbalkon leidet im Sommer unter großer Hitze und direkter Sonne und wenn es regnet, dann fast auf den Balkon. Platz gibt es viel, da der Balkon kaum genutzt wird.

Im Vorfeld haben wir gemeinsam abgeklärt, welche Gemüse- und Kräutersorten gerne gegessen werden und wovon man sich besonders viel wünscht. Einige Kräuter sind ja frisch besonders gut, wie schon im vorigen Beitrag Die besten Kräuter für den Balkon unserer Serie Balkongarten erwähnt.

Hauptwunsch waren Tomaten, Paprika und Zwiebelgrün. Da gerne Tee getrunken wird, haben wir auch einige Kräuter gepflanzt. In großen Töpfen und so weit wie möglich in Mischkultur. Das Ziel war auch, auf dem Balkon eine große Pflanzenvielfalt zu haben und so auch unterschiedlichste Insekten anzulocken und ihnen Nahrung zu bieten. Ein paar schön blühende Pflanzen dürfen da dann auch nicht fehlen.

Wir haben uns entschieden für Töpfe mit

  • Tomate, Basilikum und Petersilie
  • Cocktailtomate, Lauch
  • Gurke, Dill
  • Paprika, Kapuzinerkresse
  • Stangensellerie
  • Rosmarin
  • Lorbeer
  • Bohnenkraut
  • Pfefferminze
  • Schnittlauch
  • Zwiebel für Zwiebelgrün
  • Sonnenblumen

Bei einem Schwätzchen sind uns dann noch ein paar Pflanzen eingefallen, die Platz haben und noch mehr Grün auf den Balkon bringen. Nächstes Mal werden auch die Balkonkistchen bepflanzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.