Das Wunder von Mals

Der Film
Ein kleines Dorf im Oberen Vinschgau wehrt sich gegen das stetige Vorrücken von Südtirols Apfelmonokulturen und damit gegen die Pestizide, die mit daher kommen – ‚Das Wunder von Mals‘ ist ein crowdfinanzierter unabhängiger Dokumentarfilm!

Die Story

Wir befinden uns im Jahr 2015. Ganz Südtirol wird von Monokulturen überrollt und in Pestizid-Wolken gehüllt … Ganz Südtirol? Nein! Ein von unbeugsamen Vinschgern bewohntes Dorf kämpft mit einem Feuerwerk der Ideen gegen eine Übermacht aus Bauernbund, Landesregierung und Pharmaindustrie. Mals im Obervinschgau soll die erste pestizidfreie Gemeinde Europas werden.

Unglaubliche 76 % der Bevölkerung entscheiden sich bei einer Volksbefragung für ein Pestizidverbot auf dem Gemeindegebiet. Doch die Südtiroler Apfellobby denkt keinen Augenblick daran, dieses Votum der Bevölkerung zu akzeptieren. Sie bekämpft das kleine widerspenstige Dorf im Vinschgau mit allen verfügbaren Machtmitteln.

In Graz anschauen
Deutsche Originalfassung,  84 min
Regie: Alexander Schiebel
Montag, 5. November 2018 – 18 Uhr im FORUM STADTPARK
im Rahmen des Crossroads Festival – Festival für Dokumentarfilm und Diskurs
Eintritt frei! Freiwillige Unkostenbeiträge sehr willkommen!


Ganz aktuell
Im Oktober 2018 wurde in München der Salus Medienpreis verliehen. Trotz starker Konkurrenz wurde der Preis für „Das Wunder von Mals“ verliehen. Das gibt natürlich weiteren Auftrieb – für eine pestizidfreie Region und auch viele Nachmacher.

Das Buch
Das Wunder von Mals
Wie ein Dorf der Agrarindustrie die Stirn bietet
240 Seiten, oekom verlag München, 2017
ISBN-13: 978-3-96006-014-7
Erscheinungstermin: 04.09.2017
Preis: 19.00 €
Erhältlich auch als e-Book

© Das Wunder von Mals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.