Die besten Kräuter für den Balkon

… gibt es nicht. Egal ob Garten oder Balkon – bei der Auswahl der Kräuter für den Balkongarten sollte man sich auch auf seine Vorlieben und seine Nase verlassen.

Überlegungen:

  • Welche Kräuter schmecken mir am besten?
  • Welche Kräuter sind frisch besser als getrocknet?
  • Welche Kräuter bekomme ich nur selten am Bauernmarkt?

Schnittlauch
Schmeckt frisch am besten. Aufs Brot, im Aufstrich und in der klaren Suppe entfaltet er sein Aroma besonders gut. Schnittlauch ist mehrjährig und liebt den Halbschatten. Ideal also in einem größeren Topf am Balkontischchen. Bereits geschnitten gekauft wird er schnell welk, der Anbau lohnt sich also, wenn man den Geschmack mag.

Thymian
Frisch für die provenzalische Küche in Rind- und Lammgerichten und auch perfekt für eine Gemüsepfanne. Thymian ist mehrjährig und liebt einen hellen Standort. Wir pflanzen ihn also in das Balkonkistchen.

Rosmarin
Den Geschmack muss man mögen, sonst lohnt der Anbau nicht. Rosmarin ist mehrjährig, wird sehr groß und benötigt einen sonnigen Standort. Perfekt ist ein großer und hoher Topf, damit er nicht im Schatten des Balkongeländers steht.

Salbei

Salbei
Auch der Salbei ist mehrjährig, mag Sonne und benötigt einen größeren Topf. Mit der Zeit verholzt er und muss regelmäßig geschnitten werden. Salbei wird bei Halsweh als Tee getrunken und in der mediterranen Küche zB für Saltimbocca verwendet. Dafür braucht man unbedingt frische Blätter.

Petersilie
Petersilie ist zweijährig und benötigt eine größere Fläche, wenn man einigermaßen viel ernten möchte. Da sie tiefe Wurzeln hat, empfehlen wir das Anpflanzen nur, wenn man tiefere Balkonkistchen hat. Ende April ist der richtige Aussaattermin. Ernten kann man dann bis zum Herbst des folgenden Jahres, dann muss im darauffolgenden Jahr neu gesät werden.

Koriander
Wer Koriander für Tomatensalat & Co liebt, sollte ihn unbedingt anbauen, da er frisch nur selten zu bekommen ist. Koriander wird laufend nachgesät.

Oregano
In meiner selbstgemachten italienischen Kräutermischung darf er natürlich nicht fehlen. Selbst getrocknet schmeckt er meiner Meinung nach viel besser, als getrocknet gekauft. Der Anbau lohnt sich auch, weil die Bienen unglaublich darauf stehen – von allen Kräutern in meinem Garten sind die Blüten des Oregano die meistbesuchten.

Basilikum
Eines der beliebtesten Küchenkräuter ist kein ganz einfacher Zeitgenosse. Im Topf gekauft hält er meist nicht sehr lange, da er viel Platz und Wasser benötigt. Also selbst säen oder gleich nach dem Kauf umtopfen. Am Balkon fühlt sich die mediterrane Pflanze aber erst ab Mai so richtig wohl.

Liebstöckl
Das Gewürz für klare Suppe in Österreich. Ich kenne aber auch Leute, die es fast überall hineingeben. Liebstöckl muss man mögen, lässt sich aber einwandfrei in einem ordentlichen Topf mehrjährig halten.

Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse
Einzigartig unter den Gewürzen sind die riesigen Blüten, die besonders am Salat eine gute Figur machen. Die Blätter verwendet man wie Kresse, auch ganz als Brotbelag oder klein geschnitten für Aufstriche. Die Pflanze ist einjährig, bildet aber große Samen aus, die man bequem entnehmen kann, um sie im nächsten Jahr wieder einzupflanzen. Besonders schick für Selbermachen: aus Knospen und Samen lässt sich den Kapern ähnlich, sauer Eingelegtes herstellen.

Minze
In den letzen Jahren richtig ‚IN‘ geworden, schmeckt die Minze sehr gut im Tee oder in erfrischenden Sommergetränken. Minze fühlt sich auch im Schatten sehr wohl, eignet sich also auch für dunklere Balkone. Mittlerweile gibt es sehr viele verschiedene Sorten, hier hilft der Geruchstest. Welche Sorte riecht für dich verführerisch?

Zitronenmelisse

Zitronenmelisse
Sehr fein duftend und wie die Minze perfekt für selbstgemachte, sommerliche Getränke.

Zitronenverbene
Mein persönliches Lieblingskraut für Tee, Saft und Sirup. Manch einer sagt, es schmeckt wie Almdudler, obwohl im Original keine Zitronenverbene drinnen ist. Die Pflanze hat einen wunderbar intensiven Geruch, ist aber nicht winterhart.

Mehr Infos und Links zum -> Balkongarten in Graz

Welche Kräuter haben wir ausgewählt? Balkongarten im Mai

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.