EU-Bürger*innen-Initiative „Ban Fossil Fuel Ads“

#BanFossilAds – EU-weites Werbe- und Sponsoringverbot für fossile Brennstoffe

Diese EU-Bürger*innen-Initiative will, ähnlich dem Verbot für Tabakwerbung, Werbung und Sponsoring für Produkte und Unternehmen rund um fossile Brennstoffe verbieten. Nicht nur Werbekampagnen wie zB von Shell wären damit betroffen, sondern auch Werbung für Autos mit Verbrennungsmotoren, Flugzeuge oder Kreuzfahrtschiffe.

Es ist unstrittig, dass das Verbrennen fossiler Brennstoffe unseren CO2-Ausstoß massiv erhöht und die Klimakrise weiter verschärft. Dennoch werden fossile Produkte weiter hergestellt, beworben und Sponsoring durch fossile Unternehmen ist zudem weit verbreitet, um Einfluss zu gewinnen. Die Unternehmen wissen dies bereits seit Jahrzehnten, ignorieren diese Tatsache bzw torpedieren alle Gegenmaßnahmen aus Profitgier. Es muss ein Umschwenken auf grüne, erneuerbare Technologien erfolgen und nicht weiter ein unsere Lebensgrundlagen zerstörendes System gestützt und beworben werden.

27 verschiedene europäische Umweltorganisationen sammeln nun innerhalb eines Jahres eine Million Unterschriften im gesamten EU-Raum. Nur dann befassen sich die EU-Gremien mit dem Thema. Beginn der Sammlung: 4.10.2021 – Ende: 4.10.2022. Lasst uns doch auch unseren Beitrag leisten und setzen wir unsere Unterschrift unter diese Initiative!

BanFossilFuelAds

Informationen & Unterschrift: https://banfossilfuelads.org/
Weitere Informationen auf deutsch (ua Rechtsaktenentwurf: https://europa.eu/citizens-initiative/initiatives/details/2021/000004_de

Ziele laut Initiative:

„Wir fordern die Europäische Kommission auf, einen EU-Rechtsakt vorzuschlagen, mit dem: Werbung für fossile Brennstoffe sowie Werbung für mit fossilen Brennstoffen betriebenen Luft-, Straßen- und Schiffsverkehr (ausgenommen Verkehrsdienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichen Interesse) verboten wird; Werbung von Unternehmen, die auf dem Markt für fossile Brennstoffe, insbesondere im Zusammenhang mit Gewinnung, Raffination, Lieferung, Vertrieb oder Verkauf fossiler Brennstoffe tätig sind, verboten wird; Sponsoring durch Unternehmen im Sinne von Punkt 2 und die Verwendung von Handelsmarken oder Handelsnamen für fossile Brennstoffe verboten wird. Dieses Gesetz würde in die Zuständigkeit der EU fallen, da es aus einer Binnenmarktverordnung zur Verbesserung des Verbraucherschutzes und zur Stärkung des Schutzes der öffentlichen Gesundheit und der Umwelt bestehen würde. Diese Rechtsvorschriften würden das Bewusstsein der Öffentlichkeit für Produkte und Technologien, die für den Klimawandel und andere Umwelt- und Gesundheitsschäden verantwortlich sind, schärfen. Damit würden Ziele verfolgt, die in der Umwelt- und Verbraucherschutzpolitik der EU vorgesehen sind, und zwar durch die Harmonisierung der Vorschriften für Werbung und Sponsoring für fossile Brennstoffe. Dies würde in geteilte Zuständigkeiten fallen, darunter (siehe Artikel 4 AEUV) Binnenmarkt, Umwelt und Verbraucherschutz.“

Weitere interessante Links:

Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte, Umwelt- und Klimaschutz zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
(Mehr zum Sponsoring hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.