Große Gemeinsame Klimademo – 14.12.2019

Tun wir so weiter wie bisher, werden weite Teile unserer Erde bis Ende dieses Jahrhunderts aufgrund des Temperaturanstieges wirklich unbewohnbar sein. Hitze, Überschwemmungen, mangelnde Nahrungsquellen sowie Extremereignisse wird viele zur Flucht zwingen. Was dies bedeutet, kann sich wohl jeder vorstellen. Aber während unsere Zukunft und die unserer Kinder und Enkelkinder in Gefahr ist, wird bei der Klimakonferenz in Madrid wie schon seit Jahrzehnten einmal mehr am Problem vorbeiverhandelt. Lasst uns daher jetzt den nötigen grundlegenden gesellschaftlichen Wandel selbst in die Hand nehmen. Marschiert oder radelt mit uns für Klimagerechtigkeit!

WICHTIG: Drei Startpunkte, gemeinsamer Abschluss!

1. MENSCHENRECHTE (15 Uhr):
Startpunkt vor dem Hauptgebäude der KF-Uni

2. TIERRECHTE & NATURSCHUTZ (15 Uhr):
Startpunkt vor der Oper beim Opernring

3. VERKEHRSWENDE (15 Uhr):
Startpunkt beim Hauptbahnhof (Fahrrad-Demo)

—————————————————————————–

Advent Advent, die Erde brennt! Gemeinsam für Klimagerechtigkeit! Es geht uns alle an!

Am Samstag den 14.12. werden viele Organisationen, die sich für Klimagerechtigkeit, Naturschutz, Menschenrechte, Tierrechte und für eine schnelle Verkehrswende einsetzen, gemeinsam auf die Straße gehen! Wir starten gleichzeitig in drei „Armen“ an unterschiedlichen Orten und treffen uns zum gemeinsamen Abschlussweg der Demo! Alle Grazer*innen sind eingeladen, mit dabei zu sein und zusammen mit uns ein Zeichen zu setzen!

MENSCHENRECHTE
Die Klimakrise wird vor allem durch das zerstörerische Profitstreben der Konzerne und imperiale Lebensweisen im globalen Norden verursacht – getroffen werden die Menschen im globalen Süden am härtesten. Bereits seit Jahren sterben unzählige Menschen an den Folgen der Klimazerstörung. Klimaschutz ist damit auch eine akute Gerechtigkeitsfrage!

TIERRECHTE & NATURSCHUTZ
Die Klimaerhitzung wird durch Tierlandwirtschaft und die damit einhergehende Naturzerstörung massiv vorangetrieben. Die Auswirkungen der Erhitzung treiben auch das gegenwärtige Massenaussterben immer weiter voran – täglich werden Tierarten ausgerottet, die für immer verloren sind.

VERKEHRSWENDE
Der Verkehr ist einer der größten Klimakiller Österreichs. Wegen der völlig verfehlten Politik der Regierungen steigen dessen Emissionen immer noch. Es ist eine echte Verkehrswende nötig, damit es wieder mehr Platz für Menschen statt für Autos und LKW gibt und wir wieder saubere Luft statt giftige Abgase und Feinstaub atmen können.

—————————————————————————–

ZUKUNFT FÜR ALLE! ALLE FÜR DIE ZUKUNFT!

Klimaschutz betrifft alle Organisationen, Initiativen und Bewegungen aus den unterschiedlichsten Bereichen – und es braucht uns alle! Wenn wir es nicht schaffen, gemeinsam eine schnelle Klimawende auf Schiene zu bringen, haben wir keine Zukunft! Schließt euch uns an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.