Kartons und Kartonagen

Der Pro-Kopf-Verbrauch an Papier und Pappe lag 2006 in Deutschland bei über 200 kg/Jahr. In Papierfabriken wird recycelt aber leider auch exportiert, insbesondere nach China. Recycling ist aufwendig und benötigt Energie, der Export ist ökologisch wenig sinnvoll.

Wenn es mit dem Vermeiden nicht klappt ist Wiederverwenden (so oft wie möglich) also die erste Wahl.
Hier ein paar Ideen aus meinem Haushalt:

Natürlich versuche ich bewusst einzukaufen, trotzdem gibt es bei mir öfter Kartonverpackungen.  Die erste Möglichkeit Kartons wiederzuverwenden ergibt sich meist von selbst – zumindest wenn man eine Katze hat. 🙂


Ein paar Kartons bei der Hand zu haben kann sich lohnen. ZB um Dinge zur Reparatur einzuschicken oder nicht mehr benötigte Kleider u.ä. zu einer Tauschbörse zu bringen. Ein paar wenige Kartons, die sich ineinander stapeln lassen, reichen aus.

 


Karton ist vielseitig, bei youtube finden sich diverse Upcycling-Ideen. Vom Puppenhaus über Lampenschirm und Geschenkverpackungen lässt sich vieles basteln. Leider oft mit vielen zusätzlichen Materialien, was nicht unbedingt dem Grundgedanken entspricht.


Kartons, Deckel oder zurechtgeschnittene Kartons lassen sich zur Aufbewahrung kleiner Dinge wie Nähsachen, Bastelzubehör, Stifte u.ä. verwenden.


Karton und dickes Papier kann man bei Renovierungsarbeiten nutzen, um Böden zu schützen.


Ich verwende unbeschrifteten Karton ohne Klebefolie auch im Garten zum Boden abdecken und um neue Beete anzulegen. Mit einer dicken Mulchschicht bedeckt gehen die Pflanzen darunter kaputt und zurück bleibt schöne krümelige Erde.


Karton und Verpackung lässt sich nicht immer vermeiden. Was fällt bei euch an und was tut ihr damit?


 

3 Kommentare:

  1. Noch eine tolle Idee zur Wiederverwendung von Karton:
    http://ividu-accessoires.de/2017/03/03/material-kiste/

  2. Hab grad eine Bekannte bei der Post getroffen. Ich mit einem Packerl in der Hand. Ein alter Karton, den ich nochmal verwende. Sie meinte, die würden nicht immer ankommen. Bei mir hat es bisher immer geklappt.

    • Ich verwende grundsätzlich gebrauchte Verpackungsmaterialien. Einiges ist aber zu beachten, da hat deine Bekannte schon recht. Vermutlich verpackst du alles immer perfekt. Hier einige Tipps zum versenden mit Second Hand Kartons:

      Der Karton sollte in einem guten Zustand sein.
      Es sollte nichts abstehen oder weghängen, alte lose Paketklebebänder müssen entfernt oder überklebt werden.
      Alte Versandadressen müssen überklebt sein oder unkenntlich gemacht werden, das gleiche gilt für Barcodes
      Alte Briefmarken oder Postkleber müssen entfernt oder überklebt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.