Kleider-Tausch-Markt im NBZ St. Peter – 27.1.2018

Ziemlich müde aber glücklich berichten wir vom Kleider-Tauschmarkt im Nachbarschaftszentrum St. Peter, der heute von 11 bis 17 Uhr über die Bühne ging.

Es war ein ziemlicher Erfolg, mit Kindern kommen wir auf rund 150 BesucherInnen, auch viele Männer waren zu Gast und haben sich auch einige Sachen gefunden.

Unmengen an Kleidung – für den einen nicht mehr wertvoll, für den anderen neue schöne Stücke – konnte so den Besitzer wechseln und neue Freude bereiten. Auch Vintage-Liebhaberinnen kamen auf ihre Kosten.

Das Lokal im Nachbarschaftszentrum war groß, hell und sympathisch – einfach perfekt! Wir danken für diese Möglichkeit.


Dachten wir zunächst, wir seien personell großzügig aufgestellt, wurde schnell klar, dass wir jede helfende Hand benötigen. Dafür war aber – und dafür bekamen wir viel Lob – immer alles schnell wieder ausgeräumt und wieder schön zusammengelegt. Vielen Dank den Helfern und Helferinnen, auch allen, die uns Kleiderständer etc geborgt haben. Ohne euch hätte das nie geklappt!

Aber nicht nur wir liefen „heiß“, auch die Kaffeemaschine hatte kaum Zeit zum Verschnaufen. Und die mitgebrachten Kekse und Kuchen waren bis zum Schluss komplett verputzt. Vielen Dank den Kuchenbäckerinnen – ihr seid uns eine große Hilfe!


Ganz besonders gefällt uns, dass auch für Kinder viel Kleidung getauscht werden konnte. Ist das doch ein Bereich, der bei vielen anderen Kleidertauschmärkten oft vernachlässigt oder sogar untersagt ist. In Summe können wir sagen, dass ungefähr gleich viel gebracht wie genommen wurde.

Das Team vom Verschenkladen GeNa – Gelebte Nachhaltigkeit (Renate und Andrea & Beatrix von „Nachhaltig in Graz“) freut sich über diese gelungene Veranstaltung und dankt allen Besuchern und Besucherinnen – auch für Eure Begeisterung für solche Events!

Andrea, Renate, Beatrix

 

5 Kommentare:

  1. Ingrid Lethmaier

    Ich war auch dabei und war über den guten Besuch überrascht. Bewundert habe ich die zahlreichen Helferleins, ob ihrer Umsicht und Geschwindigkeit, ohne Hektik zu verbreiten. Danke für die schöne Veranstaltung.

    • Liebe Ingrid, danke für Lob und Besuch. Dazwischen – vor allem zu Beginn, als wir noch nicht eingespielt waren – war es dann doch mitunter „hektisch“, aber schön, dass man es nicht so gemerkt hat. 😉

  2. War sehr begeistert vom Tausch und hab mich enorm gefreut, als andere Menschen meine alten Sachen in den Händen hielten und sie mit nachhause nahmen. Auch klasse fand ich, dass es einen zusätzlichen Raum zum Umziehen gab. Etwas fragwürdig fand ich die Frau, die mit Bergen an Kleidung mehrmals während der Veranstaltung zu ihrem Auto ging und diese einpackte?! War das jemand vom Team oder jemand, der damit wieder Profit machen wollte?

    • Hallo Amelie!
      Ich kann mich natürlich nicht genau an alles erinnern, aber auf jeden Fall bin ich oft Richtung Auto mit einigen Kisten. Wir sortieren die Kleidung, wenn wir sie bekommen und kaputte oder schmutzige Kleidung wird erstmal aussortiert und die hab ich auf jeden Fall sofort ins Auto gebracht. Schmutzige Kleidung wird von uns übrigens gewaschen und beim nächsten Kleidertausch weitergegeben. Kaputte Kleidung geht teilweise an Upcycling Projekte wie heidenspass oder wird ordnungsgemäß entsorgt. Ich hoffe, ich konnte deine Frage zur Zufriedenheit beantworten.
      lg, Andrea

      • Hallo Andrea,
        danke für die rasche Antwort! Ich war besorgt, dass es jemand Dreistes war, der bzw. die aus den Sachen noch Profit schlagen wollte, nun bin ich erleichtert! Dankeschön! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.