Kostnix-Laden Präsentation im Gmota – 29.7.2017

Bereits seit 2013 gibt es im Gmota in der Münzgrabenstraße 57, 8010 Graz einen kleinen Kostnix-Laden. Da diesen Laden nur wenige kennen, wollten Renate und ich ihm am Samstag 29.7.2017 mehr Raum geben und die Ware großzügiger präsentieren.

Zahlreiche schöne Sachspenden wurden gebracht, sodass sehr viel Ware vorhanden war und wir daher keine Beschränkung bei der Mitnahme von Waren festlegen wollten. Jeder durfte nehmen, so viel getragen werden konnte. Vor allem Geschirr und andere Haushaltswaren waren schnell wieder weg – man sieht, welch großer Bedarf daran besteht.

Der eigentliche Kostnix-Laden im Gmota

Für die Präsentation der Kleidung hatten wir viele mobile Kleiderständer und Kleiderhaken organisiert (danke an alle fürs Herborgen und Spenden!) – das hat sich ausgezahlt, da dadurch die Kleidungsstücke viel besser gesehen werden konnten. So kamen wir mit dem Nachfüllen der leeren Kleiderhaken gar nicht so schnell nach.

Wunderschöne Kleidung, viele in exquisiter Qualität und manchmal sogar noch nagelneu wurden gebracht und weitergegeben. Manche Besucher freuten sich über ihren „günstigen“ Einkauf und Überraschungsfundstücke sehr.

Auch die Kinderabteilung wurde regelrecht geplündert. Schön, dass so viele Stücke neue Besitzer gefunden haben und dadurch wieder verwendet werden.

Für das leibliche Wohl wurden Kaffee, Kuchen, Knabberzeug und Wasser bereitgestellt. In einer gemütlichen Ecke konnte man sich entspannen und unseren sehr netten Gästen hat es sichtlich gefallen.

Danke an Dunja, Ingrid, Andrea und Bianca für den mitgebrachten Kuchen! Danke für die zahlreichen tollen Sachspenden! Danke an Sarah, Carla, Ingrid, Marlies, Tinka und Robert fürs tatkräftige Mithelfen – wir waren echt ein sehr gutes Team! Man hat gemerkt, dass wir das alle gerne machen und daher war es – obwohl eigentlich auch ruhig doppelt so viele Leute hätten kommen können – ein voller Erfolg! Wir konnten sicher viele Gegenstände und Kleidungsstücke vor dem Müll oder einem ungenutzten Dasein im Keller bewahren und haben einigen Besuchern mit diesen „neuen“ Dingen große Freude bereiten können. Wir finden, das ruft nach Wiederholung, das nächste Mal aber wahrscheinlich an einem anderen Ort!

Ein Kommentar:

  1. Ich freu mich schon aufs nächste Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.