Österreichische Re-Use Konferenz 2019

Re-Use fördern! – Aber wie?

Donnerstag, 31.1.2019, 9.00 bis 17.00 Uhr, Meerscheinschlössl Graz, Mozartgasse 3, 8010 Graz

Das Programm zur Österreichischen Re-Use Konferenz 2019 ist online – die Anmeldung dazu ist bis zum 28.1.2019 möglich!

Die Reparatur und Wiederverwendung von Gebrauchsgegenständen aller Art bringt zweifelsfrei ökologische und regionalwirtschaftliche Vorteile. Die Österreichische Re-Use-Konferenz 2019 beschäftigt sich mit den Möglichkeiten, wie Re-Use als Teil eines nachhaltigen Lebensstils gefördert werden kann.

Online-Anmeldunghttps://anmeldung.argedata.at/anm_form_f1.php?form_sel=177

Auszug aus dem Programm:

Rohstoffsteuer

Keynote-Speakerin Margit Schratzenstaller-Altzinger vom WIFO widmet sich dem Thema „fiskalische Lenkungsmaßnahmen“ mit Fokus auf die viel diskutierte Einführung einer Rohstoffsteuer.

Kreislaufwirtschaftspaket, Abfallvermeidung, Einwegplastik

Anlässlich der abgelaufenen EU-Ratspräsidentschaft Österreichs informiert Christine Hochholdinger zum aktuellen Stand der Dinge in Brüssel bezüglich Kreislaufwirtschaftspaket, Abfallvermeidung und Einwegplastik.

Begünstigter Umsatzsteuersatz für Reparatur und Re-Use

Nina Monjean, EU Advocacy Officer bei der europäischen Interessensvertretung RREUSE, beleuchtet u.a. die ersten Erfahrungen mit der Anwendung des begünstigten Mehrwertsteuersatz für Reparatur und Re-Use in Schweden

Re-Use Park

Claudia Mayer, Projektleiterin für Re-Use im Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten, präsentiert eine der umfangreichsten Re-Use Park Errichtungen, die derzeit in Europa stattfindet u.v.m.

© ARGE Abfallvermeidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.