ORF III – Themenmontag – Schwerpunkt Nahrungsmittel

Vierteilige Doku-Reihe auf ORF III (10.1.2022, 20.15-23.20 Uhr, noch eine Woche in der tvthek)

20.15 Uhr: Soja, Mandel. Seitan & Co – Wirklich alles besser?

Alternativprodukte sind kaum noch wegzudenken aus unserer heutigen Ernährung: Soja, Seitan, Mandel, Hafer und Aspartam verdrängen Grundnahrungsmittel wie Fleisch, Milch oder Zucker. Viele dieser Nahrungsmittel verdanken ihren Boom dem Vorsatz, sich gesünder zu ernähren. Sie versprechen, dass wir vom vertrauten Geschmack nicht ablassen müssen, um zu einem ausgewogenen Essen zu kommen. Für die Nahrungsmittelindustrie ein gefundenes Fressen, denn all diese Spezialprodukte lassen sich auch zu deutlich höheren Preisen verkaufen. Doch halten diese Alternativprodukte wirklich, was sie versprechen? Sind sie ihr Geld wert? Der Medizinjournalist Bernhard Hain hat die gängigsten von ihnen in dieser ORF III Themenmontag Neuproduktion unter die Lupe genommen.

Link: www.tvthek.orf.at

21.05 Uhr: Avocado – Superfood im Zwielicht

Sie erfreuen Gaumen und Auge und sind reich an gesunden Nährstoffen: Avocados liegen voll im Trend. Doch der Boom hat auch seine Schattenseiten, unter der Umwelt und Bevölkerung leiden. Die wachsende Nachfrage führt zu massiver Umweltzerstörung in den Anbaugebieten Süd- und Mittelamerikas. In Mexiko und Chile werden große Waldflächen für die Avocado-Plantagen abgeholzt und immense Mengen an Wasser verbraucht. Darunter leiden vor allem Kleinbauern, die für ihre Plantagen nicht mehr genügend Wasser zur Verfügung haben. Viele müssen Kredite aufnehmen oder ihre Anbauflächen verkaufen. Auch die Bevölkerung leidet unter der Wasserknappheit durch den gestiegenen Avocado-Anbau. Einige Bauern in Chile sind bereits auf eine umweltschonendere Anbaumethode umgestiegen und setzen auf Bio-Avocados. Doch können sie sich gegen die mächtigen Plantagenbesitzer langfristig behaupten?

Link: www.tvthek.orf.at

21.50 Uhr: Salami – Gewürzt, gereift, gepanscht?

Salami ist eines der beliebtesten Fleischprodukte. Als Spezialität gilt etwa die französische Saucisson. Was unterscheidet die Discounter-Salami von der traditionell hergestellten Wurst? Äußerlich ist der Unterschied kaum zu erkennen. Doch schon die Aufzucht der Schweine, aus deren Fleisch sie hergestellt wird, ist grundverschieden. Hinzu kommen minderwertige Zutaten oder ungesunde Zusatzstoffe, die den Preis der Massenware drücken können. Trotz der ärztlichen Empfehlungen, nicht zu viel Fett, Salz oder Zucker zu sich zu nehmen, bleibt Wurst ein beliebtes Lebensmittel. Daran hat auch die Einstufung der WHO nichts geändert, wonach der Verzehr von rotem Fleisch bestimmte Krebsarten begünstigt.

Link: https://tvthek.orf.at/profile/Themenmontag

22.35 Uhr: Mozzarella – Kühe, Büffel und Mafiosi

Mozzarella hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem der beliebtesten Käse im Kühlregal entwickelt. Jeder will mitmischen im Markt um das weiße Gold – sogar die italienische Mafia. Große Produzenten stehen im Verdacht, Verbindungen zur Unterwelt zu haben. Die enorme Nachfrage und die Verbindung zur Mafia führen zu zwielichtigen Geschäften: Weniger aromatischer Kuhmilch-Käse wird zur Profitsteigerung als Büffelmozzarella deklariert. Marketing und geschützte Herkunftsbezeichnungen sollen das angeschlagene Mozzarella-Image verbessern. Können diese Maßnahmen vor skrupellosen Geschäftemachern retten?

Link: https://tvthek.orf.at/profile/Themenmontag

© tvdigital, ORF


Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte, Umwelt- und Klimaschutz zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
(Mehr zum Sponsoring hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.