Markt der Zukunft

Ein Klimakulturfestival für Graz

Wann: 7. bis 9. Oktober 2022
Wo: Alte Universität Graz
Eintritt frei!

Das Innovationsfestival Markt der Zukunft präsentiert herausragende Projekte und Konzepte zu den Themen Ökologie und Klimaschutz, Ernährung und nachhaltige Landwirtschaft, neue Sozial- und Bildungsmodelle, alternative Wirtschafts- und Arbeitsmodelle im Zeitalter der digitalen Transformation. Es lädt Gestalter*innen, Expert*innen und Besucher*innen zu einem praxisorientierten Forum und zu Dialog-Formaten zwischen Kunst, Wissenschaft, Initiativkultur und Aktivismus.

Der Aktionsraum des Markt der Zukunft

Der Markt der Zukunft stellt einen Denk- und Handlungsraum zur Verfügung, in dem Möglichkeiten der öko-sozialen Nachhaltigkeit eruiert werden. In der von Daniela Brasil, Olia Fedorova, ILA, Ivana Marjanović und Nina Vobruba gestalteten Struktur in der Aula der Alten Universität Graz werden Themen der Klimakultur dargestellt und verhandelt. Der Aktionsraum steht für ein praxisorientiertes Forum und ein diskursives Programm zur Verfügung. 

Wer sind die Akteur*innen?

Zentrales Element des Aktionsraums ist ein Forum der Initiativen, zu dem wie bereits 2020 und 2021 mehr als 60 Gestalter*innen aus Graz und der Steiermark eingeladen werden. 10 weitere Projekte wurden im Rahmen der Ö1 Initiative Reparatur der Zukunft zur Teilnahme ausgewählt. Zu den in Dialog-Formate eingebunden Akteur*innen zählen Künstler*innen ebenso wie Expert*innen, Vertreter*innen der Initiativkultur und Aktivist*innen. Zentrales Anliegen ist es, einen Austausch und Wissenstransfer zwischen Akteur*innen unterschiedlicher Disziplinen herzustellen und gemeinsam in einen kenntnisreichen Dialog mit dem Publikum zu treten. Zudem sollen vielfältige Formen der Wissensproduktion und gemeinschaftliche Handlungsmöglichkeiten erörtert und erprobt werden.

Eine Plattform für vielfältiges Wissen

Der Markt der Zukunft nimmt langfristig eine Drehscheibenfunktion für Akteur*innen des nachhaltigen Wandels ein und entwickelt einen Aktions- und Kommunikationsraum für den Austausch von Erfahrungen, Ideen, Konzepten und Praktiken.

Coaching und Mentoring, Umweltpreis der Stadt Graz

Fünf österreichische Projekte werden im Rahmen der Ö1 Initiative Reparatur der Zukunft zur Teilnahme ausgewählt und von Mentor*innen aus dem Netzwerk der Gründungsgarage, der TU Graz und des Markt der Zukunft gecoacht. Fünf internationale Gestalter*innen werden mit Unterstützung der Sektion für Auslandskultur des Außenministeriums zum Festival eingeladen und und mit dem neu geschaffenen Preis für Klimainnovation ausgezeichnet. Im Rahmen des Markt der Zukunft wird außerdem der Umweltpreis der Stadt Graz 2022 an Projekte von Kindern und Jugendlichen vergeben. Zentrale Themen des Festivals werden in der September-Ausgabe des Megaphon – Straßenmagazin und soziale Initiative diskutiert, das mit Journalismus-Studierenden der FH JOANNEUM produziert wird.

Künstler*innen: Daniela Brasil, Olia Fedorova, ILA, Ivana Marjanović, Nina Vobruba

Architektonische Gestaltung: studio_magic

Details zu Programm und Anmeldung finden Sie ab September 2022 auf www.marktderzukunft.at

Anmerkung der NiG-Redaktion: Bitte informiert euch sicherheitshalber vor der Veranstaltung direkt bei den Veranstaltern, ob sie tatsächlich stattfindet.

Falls ihr keine wichtigen Beiträge oder Termine von ‚Nachhaltig in Graz‘ verpassen wollt, abonniert doch bitte gerne unseren Newsletter! Er kommt unregelmäßig und nicht zu häufig – versprochen!

Datum

07. - 09. Okt 2022

Uhrzeit

10:00 - 18:00

Mehr Info

Weiterlesen

Veranstaltungsort

Alte Universität Graz
Hofgasse 14, 8010 Graz
Website
http://www.alte-universitaet.at/

Veranstalter

Markt der Zukunft
E-Mail
office@marktderzukunft.at
Website
www.marktderzukunft.at
Weiterlesen
QR Code

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.