Mobilität neu denken

13. Juni 2022, 18.00 bis 19.30
Wien & online

In der Reihe „Beziehungsgespräche“ treten Menschen in Beziehung zu Personen mit unterschiedlichen Zugängen, Werten und Lebensrealitäten und diskutieren über gesellschaftspolitische Herausforderungen. Eine besonders spannende Fragestellung dabei: die Mobilitätswende.

Österreich wird klimaneutral werden. Ein zentraler Hebel dafür: die Neuausrichtung unserer Mobilität! Der nationale Mobilitätsmasterplan sieht dafür u.a. die Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs um ein Viertel bis 2040 vor. Doch auch 2022 können sich viele Menschen weder beruflich noch privat ein Leben ohne eigenes Auto vorstellen – sei es aus Gewohnheit oder aufgrund fehlender Alternativangebote.

Wie also kann die Zielsetzung des Mobilitätsmasterplans mit den Mobilitätsbedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger vereint werden? Welche Rahmenbedingungen braucht es, um die Bevölkerung aktiv an der Mobilitätswende zu beteiligen? Wie kann ein Leben am Land ohne eigenes Auto aussehen? Wie begegnen Familien diesen Veränderungen, wie junge Menschen?

Das vierte Beziehungsgespräch widmet sich diesen Fragen und Herausforderungen. Auch dieses Mal werden dabei voneinander abweichende Vorstellungen und Bedürfnisse in Bezug auf unser privates Mobilitätsverhalten vorgestellt und diskutiert.

In Beziehung treten:

  • Barbara Magagna – lebt mit Familie autofrei
  • Petra Siegl – ist auf das Auto angewiesen  
  • Max Kutzberger – vom Autobesitzer zum Carsharing-Nutzer


Faktencheck: Holger Heinfellner (Mobilitätsexperte im Umweltbundesamt)
Moderation: Mareike Tiede (Sprecherin und Sprechtrainerin)

Bitte beachten: Vor Ort können maximal 40 Personen teilnehmen.
Sie möchten virtuell teilnehmen? Bitte teilen Sie uns das bei der Anmeldung durch Ankreuzen der Checkbox mit, damit wir Ihnen am Tag der Veranstaltung einen Beitrittslink zusenden können.
Die Veranstaltung wird nach den geltenden COVID-Bestimmungen durchgeführt. Aktuell gibt es keine Einschränkungen mehr.

Bei Problemen mit dem Link wenden Sie sich gerne an: dialog@umweltbundesamt.at

Die Plattform Dialog für den Wandel versammelt Mitwirkende aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft.
Nähere Informationen unter: Dialog für den Wandel (umweltbundesamt.at)

Falls ihr keine wichtigen Beiträge oder Termine von ‚Nachhaltig in Graz‘ verpassen wollt, abonniert doch bitte gerne unseren Newsletter! Er kommt unregelmäßig und nicht zu häufig – versprochen!

Datum

13. Jun 2022
Vorbei!

Uhrzeit

18:00 - 19:30

Mehr Info

Weiterlesen

Veranstaltungsort

online
Kategorie

Veranstalter

Umweltbundesamt
Telefon
01/31304
E-Mail
office@umweltbundesamt.at
Website
https://www.umweltbundesamt.at/
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.