Graz Rikscha

Seit Juni 2019 gibt es in Graz mit der Graz Rikscha einen Rikscha Service für verschiedenste Anlässe. Seid ihr auf der Suche nach einer Überraschung oder einem besonderen Geschenk (Hochzeiten, Heiratsantrag, Geschenk für Oma & Opa, …)? Dann denkt an eine Rikscha-Fahrt!

Die „Graz Rikscha“ ist ein Start-Up Unternehmen (Fink Rikscha GmbH) aus der steirischen Hauptstadt. Mit den Rikschafahrten wird auf die ganz persönlichen Wünsche und Ansprüche der Gäste eingegangen. Das Rikscha-Team bringt euch über das Radnetzwerk und über die engen Gassen der Altstadt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten.

Geschäftsführer Gert Fink: „Wir möchten mit unseren Rundfahrten den Menschen gerne unsere wunderschöne Stadt zu angemessenen Preisen näherbringen. Außerdem ist es uns ein Anliegen, einen nachhaltigen und ökologischen Tourismus im Einklang mit der Stadt Graz und ihren Bewohner*innen zu etablieren. Wir werten das grüne Herz der Stadt Graz mit unserer Ökobilanz positiv auf, da wir keinen Lärm verursachen und wir kein CO2 produzieren.“

Es werden verschiedene Varianten der Fahrten angeboten. Man kann die Rikscha als Taxi Service oder für eine individuelle Stadtrundfahrt buchen. Zudem kann eine besondere Fahrt inklusive eines Picknicks eigener Wahl gebucht werden oder die Graz Rikscha begleitet euch einige Stunden bei eurer Hochzeit und macht euren großen Tag noch besonderer. Gerne bringt euch die Graz Rikscha auch zu einer Opern- oder Theatervorstellung, genauso wie zu Konzerten und Veranstaltungen jeglicher Art. Ebenso holen sie dich von Zuhause ab, gehen mit dir einkaufen und bringen dich wieder sicher nach Hause.

Graz Rikscha by Gert Fink
Telefon: 0660/7662998
E-Mail: contact@grazrikscha.at
Instagram: www.instagram.com/grazrikscha
fb: www.facebook.com/grazrikscha

Es gibt keinen fixen Standort und keinen fixen Fahrplan; ihr könnt die Graz Rikscha in der Stadt antreffen (meistens am Hauptplatz), telefonisch per Anruf/Whatsapp erreichen oder per E-Mail kontaktieren. Ebenso sind sie auf Facebook und Instagram vertreten.


​© Graz Rikscha, Fotocredit: Träumerherz Fotografie

2 Kommentare:

  1. Fahrräder dürfen maximal 1 meter breit sein, damit sie in Österreich auf dem Radweg fahren dürfen!
    Diese Dinger sind sicher breiter!

  2. Hallo Herr Müller,
    mit der Breite von 1 Meter lt. STVO haben Sie recht. Gesetzlich ist es so verankert, in der Praxis sieht das aber anders aus bzw. gibt es Grauzonen. Natürlich haben wir uns vor unserer Inbetriebnahme darüber informiert. Wir sehen kein Problem darin, sich den Fahrradweg mit anderen Radfahrer*innen zu teilen und dadurch unseren Gästen auch eine zusätzliche Sicherheit und ein feineres Ambiente geben zu können. Liebe Grüße, GrazRikscha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.