Naturfreunde Graz & Johann-Waller-Hütte (Schöckl)

Am Sonntag, 25. August 2019 findet der Grazer Naturfreundetag statt:

Es wird gemeinsam (bei jedem Wetter und in zwei verschiedenen Längen) auf den Schöckl gewandert, danach gibt es ein gemütliches Beisammensein in der Johann-Waller-Hütte. Interessenten an einer Naturfreunde-Mitgliedschaft sind herzlich willkommen!

Details zum Naturfreundetag: Grazer Naturfreundetag


Naturfreunde Österreich

Die Naturfreunde sind mit österreichweit rund 150.000 Mitgliedern eine der größten Freizeit- und Naturschutzorganisationen. Die Naturfreunde leben und lieben Natur und stehen bereits seit 120 Jahren für eine naturnahe & gesunde Freizeitgestaltung sowie für Natur- und Umweltschutz. Sie betreuen in Österreich 140 Hütten und bieten ihren Mitgliedern auch einen umfassenden Freizeit-Unfall- und Haftpflicht-Versicherungsschutz.

Naturfreunde-Ortsgruppe Graz

Die Naturfreunde-Ortsgruppe Graz wurde als 9. Ortsgruppe der Naturfreunde Österreich gegründet. Die Grazer Gruppe besteht heute aus ca. 2.000 Mitgliedern.

Den Mitgliedern werden gemeinsame organisierte Freizeitaktivitäten in folgenden Sparten geboten: 
Bergsteigen, Bergwandern, Fotografie, Jugend, Langlauf, Singen, Radwandern, Nordic Walking, Bildungsreisen, Schilauf, Schikurse für Kinder und Erwachsene, Schitouren, Reisen, Kultur, Vorträge.

Naturfreunde Graz
Sackstraße 24, 8010 Graz
Tel: 0316/826265
Webseite: https://graz.naturfreunde.at/
Email: naturfreunde-graz@aon.at


Johann-Waller-Hütte am Schöckl

Die Johann-Waller-Hütte  (1.200 m Seehöhe), nur 13 km vom Grazer Stadtzentrum entfernt, erreichen die Besucher zumeist über den beliebten St.Radegund – Schöckelspitze – JOHANN-WALLER-Hütte – St.Radegund Rundwanderweg (ca 4 – 5 Stunden). Gerne wird die Hütte aber auch als Endpunkt für  leichte bis mittelschwere Wanderungen von Andritz/Stattegg „Talschluss“ (Endstation BVB-Bus 53) (700 hm, ca.1 ½ – 2 Stunden) oder von Steingraben (ca. 900 hm, ca. 1 Stunde) zB für Halbtages-/Nachmittags-Wanderungen am Wochenende zB für  Wanderungen mit (kleineren) Kindern genutzt. Zudem ist die Hütte auch für Mountain-Biker und Skitouren-Geher ein lohnendes Ziel.

Die von der Sektion Graz der Naturfreunde geführte Johann-Waller-Hütte ist ganzjährig an den Wochenenden (Samstag und Sonntag) und an Feiertagen geöffnet. Gerne wird die Hütte auch für private Feste (ab ca. 15-20 Personen) bei Bedarf inklusive einer Übernachtungsmöglichkeit (17 Bettstellen in 3 Lagern) genutzt.

Die ausgewogene Speisekarte bietet neben Kaffee und Kuchen die für eine Berghütte typischen Suppen, allerlei kalte und warme Gerichte der heimischen und saisonalen Küche, alles selbst gemacht und aus der Region. Auch für Vegetarier ist gesorgt.

Von der Hüttenwirtin Monika und ihrem Team aus dem Kreis der Naturfreunde wird ganz besonders darauf Wert gelegt, dass eine gemütliche und entspannende Atmosphäre sowohl in der Hütte (fasst ca. 50 Personen) oder auf der geräumigen Sonnenterrasse (Platz für ca. 80 Personen) herrscht, die das Abschalten in reiner Luft inmitten der Natur ohne störenden Lärm und Hektik erlaubt.

Umweltschutz wird hier sehr ernst genommen: so gibt es keine Getränke aus Einweg-Glas oder Plastik, eine hocheffiziente Kläranlage säubert das Wasser aus dem Toiletten- und Küchenbereich, Strom wird primär aus Sonnenenergie gewonnen …

Von der Terrasse der Hütte bietet sich ein einmaliger Blick auf die „Spinnerwiese“: ungedüngt, unbeweidet blühen auf der Wiese Raritäten wie Orchideen oder Türkenbundlilie und erfreuen den Blick des Wanderers inmitten einer dichten, naturbelassenen Waldumrahmung abseits vom Trubel.

Auf Euren Besuch freuen sich die Naturfreunde Graz und die Hütten-Wirtin Monika und ihr Team!

© Naturfreunde Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.