Fanny&mari: Möbel nachhaltig verwandelt

Alte Möbel, Lampen, Uhren und andere Gebrauchsgegenstände in ihrer Schönheit zu erhalten und mit Hilfe guter Ideen wieder neues Leben, vielleicht sogar neuen Nutzen, einzuhauchen – das ist die Leidenschaft von Fanny&mari.

In handwerklicher Qualitätsarbeit, mit Liebe und Humor, entstehen lebendige Unikate – “Stücke für Menschen, die wissen, was sie wollen”, sagt Fanny Justich.

Fanny Justich hat in Graz und Paris Architektur studiert. Die Liebe zu alten Sachen gab es schon immer. Gemeinsam mit ihrer Mutter hat sie früh Flohmärkte erkundet, sich dort inspirieren lassen und immer wieder interessante Objekte gefunden. 

Dass vieles einfach weggeworfen wird, hat sie nie verstanden. “Nachhaltigkeit, Recycling, Upcycling das hat sich in meiner Arbeit ganz automatisch ergeben”, sagt Fanny. Auch bei den Materialien, die sie neu einarbeitet, achtet sie auf Qualität, verwendet z.B. beim Tapezieren von Stühlen natürliche Stoffe wie Baumwolle – “Das bringt auch einen ganz anderen Sitzkomfort.”

Wenn die Micky Maus winkt

Wenn man mit alten Stücken arbeitet und sie wieder neu verwendbar macht, verändert man sie natürlich auch. Fanny Justich macht das sehr bewusst und mit dem ihr eigenen Sinn für Humor. “Ja, ich bin ein positiv denkender Mensch, Spaß ist für mich wichtig. Und wenn man in die Wohnung kommt und die Micky Maus winkt, das macht gute Stimmung!”

Auch die Möbel aus der Werkstatt von Fanny&mari sind farbenfroh – “Rosa Sessel, rosa Kasteln – das ist auch mal was anderes.” Immer wieder bringen auch Kund*innen von den Eltern oder Großeltern geerbte Stücke vorbei und bitten, etwas Neues aus dem Alten zu machen. Jedes Objekt hat seine Geschichte. Und Fanny Justich erzählt etwas dazu.

Bild: Philipp Podesser

Regionales Handwerk

Neben den guten Ideen erfordert diese Arbeit viel und unterschiedliches handwerkliches Geschick. Fanny Justich macht z.B. alle Lampen selbst, ein Elektriker prüft sie dann und nimmt sie ab. Das Tapezieren vergibt sie an eigene Werkstätten in der Region. “Ich liebe das Handwerk, das gehört unterstützt. Ich hoffe sehr, viele haben jetzt in dieser Zeit etwas gelernt und denken um, schauen, was sie kaufen.”

Stichwort kaufen – die Stücke von Fanny&mari könnt ihr auch online über die website kaufen (siehe unten), etwa zwei Mal im Jahr wird auch das Atelier in der Grazer Alberstraße 18 zum Show- und Verkaufsraum und vielleicht gibts ja auch wieder einen Pop-up-Store, wie zuletzt vor Weihnachten.

Fanny&mari

Alberstrasse 18, 8010 Graz
Mail: office@fannyetmari.com
Tel: +43-316-348652
Website: fannyetmari.com/
Facebook: facebook.com/fannyetmari/
Instagram: instagram.com/fannyetmari/

Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Website in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
(Mehr zum Sponsoring hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.