Lehrgang für Land- und Ernährungswirtschaft

Gesunde Ernährung, ein eigener Garten und hausgemachte Speisen werden immer mehr zum Trend. Wenn das notwendige Fachwissen fehlt, ist dieser kostenfreie Lehrgang der FS St. Martin eine gute Möglichkeit, von Expert*innen im Bereich der Land- und Ernährungswirtschaft zu lernen.

„Ich kann den Lehrgang allen Menschen, die gerne landwirtschaftliche Produkte oder Gartenfrüchte verarbeiten und altes sowie neues Wissen aus Küche, (Kräuter-)Garten und Nähwerkstatt erwerben möchten, sehr ans Herz legen!“, meint DI Petra Henning am Ende des Schuljahres.

Sie und die übrigen erwachsenen SchülerInnen konnten im Laufe des Schuljahres zahlreiche Speisen herstellen, Spezialitäten erproben, Trends beleuchten, Menüpläne erstellen und Ernährungsverhalten analysieren. Gästebewirtung mit Speisen- und Getränkeservice, Tisch- und Raumgestaltung, Feste und Feiern im Jahreslauf stehen genauso am Stundenplan wie die Herstellung von Brot und Germteig.

Produktveredelung

Im Rahmen der Produktveredelung werden Marmeladen, Pestos, Säfte, Öle und Nussprodukte kreiert und bewertet, über entsprechende nachhaltige Verpackungsmethoden wird gemeinsam nachgedacht.

Textilverarbeitung

In der Textilverarbeitung werden Fasern beurteilt und die Schüler*innen nähen fleißig, zum Beispiel Leinensäcke für die Aufbewahrung von Brot oder Kräuterkissen. Eine echte selbstgenähte Tracht wird den TeilnehmerInnen sicher noch lange Freude bereiten.


Ausgehend von der Lebens- und Erfahrungswelt der Lernenden werden Lerninhalte erarbeitet und auf Basis der Grünen Pädagogik umgesetzt. Diese beinhaltet eine Auseinandersetzung mit aktuellen Themen der Landwirtschaft, des Ressourcenmanagements, des Lebensstils und Konsums und ist durch hohe Partizipation der Lernenden gekennzeichnet.

Unterrichtszeiten

Der Unterricht findet berufsbegleitend in Modulen am Dienstag und Freitag jeweils von 18.00 – 21.30 Uhr und am Samstag von 8 – 12.30 statt.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Eine allgemeinbildende höhere Schule (Reifeprüfungszeugnis)
  • Eine berufsbildende mittlere oder höhere Schule
  • Eine Berufsausbildung (Lehrabschlusszeugnis)
  • Ein Studium an einer Fachhochschule oder Universität
  • Beabsichtigung einer Tätigkeit in der Land- und Forstwirtschaft, vollendetes 18. Lebensjahr mit Eignungsprüfung

Anmeldungen für das nächste Schuljahr sind ab sofort möglich!

Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft St. Martin
Kehlbergstraße 35, 8054 Graz-Straßgang
Telefon: 0316/28 36 55-530
E-Mail: fsmartin@stmk.gv.at
Facebook: https://www.facebook.com/Fachschule.St.Martin.Graz

Weitere Fachschulen mit Ausbildungen für Erwachsene:


Falls ihr keine wichtigen Beiträge oder Termine von ‚Nachhaltig in Graz‘ verpassen wollt, abonniert doch bitte gerne unseren Newsletter! Er kommt unregelmäßig und nicht zu häufig – versprochen!

Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
(Mehr zum Sponsoring hier)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.