Petition – Menschenrechte brauchen Gesetze

Südwind fordert verbindliche Regeln für Unternehmen, damit diese in ihren globalen Lieferketten Menschenrechte udn Umweltstandards einhalten.

Link zur Petition: https://www.suedwind.at/petition/

An die Bundesregierung!

  • EU-Gesetz zur Unternehmensverantwortung: EU-Kommissar Didier Reynders kündigte für 2021 einen Entwurf für eine EU-Rechtsvorschrift an. Diese wird eine verbindliche Regulierung der unternehmerischen Sorgfaltspflicht beinhalten.
  • UN-Abkommen zu Wirtschaft & Menschenrechten: Seit 2015 wird jährlich über das Abkommen im UN-Menschenrechtsrat verhandelt. Es soll sicherstellen, dass Unternehmen Verantwortung für ihre gesamte Lieferkette übernehmen. Das Abkommen soll Betroffenen von Menschenrechtsverletzungen den Zugang zu Rechtsmitteln erleichtern. Österreich ist derzeit Mitglied des UN-Menschenrechtsrates und stellt sogar die Präsidentin.
  • Lieferkettengesetz in Österreich: Es soll Unternehmen dazu verpflichten, entlang ihrer internationalen Lieferketten Menschenrechte und Umweltstandards zu achten.

© Südwind

Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte, Umwelt- und Klimaschutz zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
(Mehr zum Sponsoring hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.