Die Karte von morgen

Wie können wir Graz noch nachhaltiger und resilienter machen? Neben Initiativen, der Förderung von nachhaltigen Unternehmen und dem eigenen Handeln gibt es noch einen wichtigen Punkt, der Nachhaltigkeit vorantreibt: Die Sichtbarkeit. Je deutlicher Nachhaltigkeit in einer Stadt erkennbar wird, desto eher wird sie gelebt und desto einfacher wird ein nachhaltiger Lebensstil.

Die Karte von morgen ist eine interaktive Onlineplattform, die einen Überblick über nachhaltige Initiativen oder Unternehmen gibt. Über die Karte wird sichtbar, wo und wie Wandel stattfindet. Zu allen zukunftsfähigen Orten können positive Aspekte gesammelt werden. Je mehr positive Aspekte ein Eintrag hat, um so größer wird dessen Pin auf der Karte angezeigt und um so mehr Nutzer*innen handeln intuitiv nachhaltig. In Graz gibt es bisher noch sehr wenige Einträge, aber vielleicht regt dieser Beitrag ja den ein oder anderen zum Kartieren an und hilft somit, die Nachhaltigkeit in Graz sichtbarer zu machen.

Wie funktioniert die Karte von morgen?

Die Karte von morgen ist eine Webseite wie Wikipedia, die gemeinschaftlich von allen Nutzer*innen weltweit bearbeitet und verbessert werden kann. Ähnlich wie auf anderen sozialen Plattformen werden die Inhalte dabei durch #Hashtags strukturiert.

Die Inhalten werden von lokalen und realen Moderatoren „kontrolliert“: Regionalpilot*innen sind die lokalen Macher*innen der Karte und oft eigenständige Initiativen, die vor Ort Nachhaltigkeit vernetzen. Genauso gibt es Themenpilot*innen, die überregional bestimmte Projektgruppen wie Transition-Towns, demokratische Schulen oder Umsonstläden etc. kartieren. Beide Rollen bekommen Adminrechte für die Karte und sind die einzigen, die Inhalte archivieren können.

Kartieren und Einträge bearbeiten können aber alle Nutzer*Innen der Karte und in den meisten Fällen werden die Einträge auch sofort sichtbar. Unter http://kartevonmorgen.org kann man nach einer Stadt suchen und unter „Eintrag hinzufügen“ lässt sich, wie es der Name vermuten lässt, ein neuer Eintrag erstellen. Wichtig ist, dass man das Eintragsformular kurz und logisch ausfüllt und auf die sinnvolle Verwendung von Stichwörtern achtet. Eine genaue Anleitung dazu findet Ihr hier.

Über diesen Link findet Ihr noch mehr und detailliertere Informationen darüber, welche Möglichenkeiten die Karte bietet, was man machen und wie man das machen kann: https://blog.vonmorgen.org
Facebook: https://www.facebook.com/vonmorgen/

Ergänzung: Nachhaltige Orte speziell für Graz und teilweise auch schon die Steiermark findet man auch via unsere App „Nachhaltig in Graz“:

App – Nachhaltig in Graz:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.