Österreich radelt …

© Peter Provaznik 7 Die Radvokaten

Am 1. Mai 2020 startete zum zweiten Mal die Initiative Österreich radelt (Vorjahre: „Österreich radelt zur Arbeit“). Diese Kampagne möchte mehr Menschen motivieren, mit dem Fahrrad zu fahren und so dazu beitragen, den Radverkehrsanteil in Österreich zu erhöhen. Die größere Idee, die dahintersteckt, ist ganz klar der Schutz der Umwelt. Im Kleineren sollen aber Spaß, das individuelle Erfolgserlebnis und die Gesundheit im Vordergrund stehen. Darüber hinaus gibt es auch Gewinnspiele und Preise, die die Motivation zusätzlich ankurbeln sollen. Ganze 27.000 Personen nahmen im vergangenen Jahr an der Kampagne teil.


Wie funktioniert’s?

Nach einer kostenlosen Registrierung auf der Website www.radelt.at, kann man jeden zurückgelegten (Kilo)Meter, der auf dem Fahrrad bewältigt wurde, online eintragen. Dazu gibt es auch eine praktische App. Auf der Website kann außerdem das jeweilige Bundesland ausgewählt werden, eine Statistik verrät die Ergebnisse. Bis 30.09.2020 müssen nur 100 Kilometer eingetragen werden, um sich für die Verlosung des Hauptpreises zu qualifizieren. Nähere Infos gibt’s zB unter #anradeln oder auf www.facebook.com/Oesterreichradelt.

Wieso? Weshalb? Warum?

© Peter Provaznik 7 Die Radvokaten

Ein Wettbewerb alleine sollte nie der Grund sein, sich auf einen Fahrradsattel zu setzen. Trotzdem lässt sich schwer leugnen, dass die Aussicht auf Preise und Gewinnmöglichkeiten unglaublich anspornend sein kann. Immer wieder werden kleinere Preise (Sonnenbrillen, Pumpen, Schlösser, etc.) bis hin zu großen Preisen wie E-Bikes oder Falträder verlost. Als Hauptpreise werden eine zweiwöchige Schiffsreise auf der Donau und eine Nachtzugreise nach Rom verlost. Wichtig ist hier nur immer auf die jeweiligen Fristen zu achten!

Den besten „Wettbewerb“ führt man aber noch immer gegen sich selbst. Die eigene Strecke überbieten, Ausdauer steigern, die Gesundheit fördern und dabei auch noch Geld sparen. Allein schon der Wechsel auf das Fahrrad, um zB regelmäßig in die Arbeit zu fahren, kann einen positiven Lebenswandel hervorrufen. Aber ganz egal, welchen Grund man sich aussucht, mitmachen lohnt sich!

Österreich radelt

Webseite: www.radelt.at
Facebook: https://www.facebook.com/Oesterreichradelt

© Österreich radelt, Peter Provaznik 7 Die Radvokaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.