Wir sammeln …

Wiederverwendung ist das Prinzip, Aufwand und Material einzusparen, indem eine (an einer Stelle) nicht mehr benötigte Sache an anderer Stelle eingesetzt wird. Wiederverwendung (Reuse) ist auch eines der 5 R’s der Zero Waste-Philosophie.

Produkte, Behälter, Verpackung oder Tragetaschen werden oft nur einmal verwendet, könnten aber mehrere Leben haben. Der oft teure Prozess des Recyclings wird somit nach hinten verschoben, recycled sollte nur werden, was wirklich nicht mehr gebraucht werden kann.

Abgegeben werden können alle Sachen im Nachhaltig in Graz Verschenkladen in der Leonhardstraße 38 zu den angegebenen Öffnungszeiten. Wir sagen schon mal Danke! für die Unterstützung und freuen uns über jedes Hemd und jedes Buch.

Wir sammeln

Stofftragetaschen für

Stoffsackerl-Ständer am Bauernmarkt St. Leonhard
Stoffsackerl-Ständer am Bauernmarkt St. Peter
Stoffsackerl-Ständer am Bauernmarkt Liebenau
Stoffsackerl-Ständer am Bauernmarkt Andritz


Kleine Sprühflaschen und Deo Roll-On Behälter aus Glas

für Workshops (zB Nachhaltigkeitstag der TU Graz 2018)


Hemden in allen Größen

gerne mit Mängeln, aber noch nutzbar als Malerkittel für die
kleinen BesucherInnen des Kindermuseum Graz


Kerzenreste

zum Kerzengießen
zum Herstellen von Ofenanzündern


Marmeladegläser in allen Größen, vor allem die ganz kleinen!

Hier unsere Tipps für die Verwendung von Schraubgläsern


Behälter (Dosen/Plastik) in Größen 1l – 1,5l MIT Deckel zB Eisbehälter o.ä

für Foodsharing


Schirme, Plantschbecken, Luftmatratzen, Plastiktischtücher, gewachste Tücher
alt, auch kaputt

für Upcycling-Projekte


Apothekerfläschchen
Tinkturfläschchen, Tropffläschchen, Salbentiegel

für Workshops


Bücher
Saubere und keine modrigen Bücher, keine pornographische, rechtsradikale oder sonstig radikale Lektüre

für die Grazer Offenen Bücherregale
How to use! Bücherregale


Außerdem sammeln wir:

  • Korken: wir führen sie einem Recycling zu
  • alte Brillen: können bei uns auch abgegeben werden
  • 3D-Brillen: wir recherchieren einstweilen noch, was wir am besten damit machen könnten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.