Zero Waste Graz Stammtisch #8 – Nachhaltige Putzmittel

Am 4.10.2017 fand bereits der 8. Zero Waste Graz Stammtisch in der Grazer StadtSchenke statt. Dieses Mal ging es um „Nachhaltiges Putzen“ . Daniela und Kathi vom Verein active.fair waren so lieb und haben uns von ihren Erfahrungen mit ökologischen, selbst gemachten Putzmitteln berichtet.

Mit folgenden 5 Hausmitteln kann man im eigenen Haushalt eigentlich alles putzen, was geputzt werden muss:

  • Zitronensäure
  • Natron
  • Waschsoda
  • Kernseife
  • Essig

Natürlich hergestellte Putzmittel sind nicht nur besser zur Umwelt, sondern auch für den menschlichen Körper gesünder. Außerdem können Plastikverpackungen vermieden werden. In vielen herkömmlichen Putzmitteln ist zudem Mikroplastik enthalten.

Zitronensäure: hat nichts mit der Zitrone zu tun, wasserenthärtend, gut gegen Kalkrückstände, vielfältig einsetzbar

Natron: Natriumhydrogencarbonat (andere Namen: Speisenatron, Backsoda, Speisesoda); immer zuerst mit Natron reinigen (Natron kann man sogar essen), nur wenn ganz schlimm verschmutzt, mit Soda reinigen

Waschsoda: Natriumcarbonat (andere Namen: Waschsoda, Reines Soda, Kristallsoda); reizt Haut, Schleimhäute und Augen, reinigt besser, fettlösend; Richtwert, falls man Kristallsoda verwendet: 1 EL Reines Soda = 4 EL Kristallsoda (Für das Geschirrspülmittel darf KEIN Kristallsoda verwendet werden!)

ACHTUNG: Natron und reines Soda kann leicht verwechselt werden, weil beides feine, weiße Pulver sind. Markiere es daher exakt, wenn du es befüllst!

Kernseife: auch für den Körper geeignet; traditionell ist die Kernseife aus tierischen Fetten, es gibt aber auch vegane Kernseifen und leider nur sehr vereinzelt auch Kernseifen ohne Palmöl (zB Patounis). Wo diese allerdings in Graz erhältlich sind (und nicht extra online bestellt werden müssen), ist uns momentan noch nicht bekannt.

Essig: gut zum Entkalken, nicht aber bei Silikonfugen, Gummi und Naturstein verwenden! Verwendet man Essigessenz, dann muss man diese 1:5 verdünnen.

Zitronenschalen in Essig eingelegt, ergeben einen guten Essigreiniger!

Anmerkungen zum Handout:

Das Handout findest du hier: Natürliche Putzmittel Handout

2. Die Scheuerpaste kann man auch für den Backofen verwenden. Extra-Tipp zum Reinigen des Backofens: Natron (oder Soda, wenn ganz arg verschmutzt) reinstreuen, warmes Wasser draufsprühen und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag abwaschen.

4. Handgeschirrspülmittel: wenn das Geschirr fettiger ist, einfach etwas mehr Soda oder Natron dazu.

7. Bad-Reiniger: Eventuell kann noch Zitronensäure zugefügt werden.

Ergänzungen:

Ätherische Öle können, müssen aber nicht zugefügt werden! Sie verflüchtigen sich relativ rasch wieder, sind daher nahezu „sinnlos“.

Angebrannte Töpfe: Wasser und 1 EL Soda aufkochen und einwirken lassen – funktioniert sensationell!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.