Bauer to the people

Hinter den Ku(h)lissen von Essen, Menschen und Landwirtschaft

Podcast „BauertothePeople“

Bauer to the people ist eine Plattform, durch die Menschen wieder über Essen, Lebensmittelproduktion und Landwirtschaft reden können. Das tun Bianca Blasl und Wilhelm Geiger in ihrem gleichnamigen Podcast, über Soziale Medien und in Interviews schon länger, nun aber auch in ihrem Buch und bei Events. In Wirklichkeit, so finden die beiden, gehe es darum, „Leut zsamm zu bringen und gemeinsam viele Ahaa-Momente zu erleben“. Weil Essen müssen wir alle, und das verbindet. Und durch´s Reden entstehen neue Perspektiven und Lösungen. Link zum Podcast.

Auszug aus den Podcast Ahaa! Momenten

Buch „Bauertothepeople“

Jetzt war es an der Zeit, aus ihren Erfahrungen und Geschichten ein Buch zu schreiben. „Es ist die perfekte Mischung aus Hintergrundwissen, Schmäh und persönlichen Geschichten. Mit und über die Menschen, die unser Essen machen,“ klingt es verheißungsvoll.

Die Buchbeschreibung macht klar, woran es im Moment mangelt: am Gespür und dem Kontakt zueinander. Die Entfremdung rund um das Thema Essen wird immer größer, da auch der Weg vom Feld bis auf den Teller weit und komplex geworden ist. Denn die meisten Menschen stehen vor dem Supermarktregal und assoziieren das Schnitzel nicht mit dem Schwein, die Tomate nicht mit dem Boden, den Käse nicht mit der Kuh und schon gar nicht wissen wir, wie das Schwein gelebt hat oder was die Kuh frisst, und WER unser Essen herstellt. Mit dem Buch möchten Bianca Blasl und Wilhelm Geiger mit dem Anknüpfungspunkt ganz vorne beginnen, nämlich bei den Landwirt:nnen. Und sicherstellen, dass die Menschen wieder wissen, woher das Schnitzel kommt, und was eine Kuh so frisst.

Bianca und Willy im Interview mit den Grazer Gredlbauern (Stefanie und Ferdinand Köberl)

Das Buch Bauer to the People gibt es seit 2. Mai im österreichischen Buchhandel (bzw kann auch direkt bestellt werden). Die kommende Buchpräsentation am 28. Mai 2022 in Graz soll sich abheben von herkömmlichen Buchvorstellungen. Der Ort dafür: das Theater im Bahnhof. Dorthin nehmen euch die Bäuerinnen und Bauern aus ihrem Buch mit. Und die wiederum ihre Produkte. Kommt mit hinter die Kulissen und trefft die Menschen, die euer Essen machen. Als Gäste sind Hans-Peter Schlegl (aka Hofveitl) und Stefanie und Ferdinand Köberl (aka die Gredlbauers – wir haben schon berichtet) aus Graz geladen, die auch im Buch eine große Rolle spielen.

Bauer to the People

WO: Theater im Bahnhof, Elisabethinergasse 27A, 8020 Graz

WANN: 28. 5. 2022, 19:30 Uhr

Webseite & Buchbestellung: https://www.bauertothepeople.at/

Podcast: https://www.bauertothepeople.at/podcast/

Willy und Bianca sind sich auf einem gar nicht so ungekannten Bauernhof begegnet. Dort haben sie geredet und bemerkt: Auch sie sind verdammt unterschiedlich. Doch etwas verbindet sie besonders stark: Die Liebe zum Essen und ihre gemeinsame Erkenntnis über die Entfremdung von uns als Gesellschaft. Und das Ziel endlich nicht nur darüber zu reden, sondern etwas zu tun. Zu bewegen. Anders zu machen.

Bianca Blasl ist Wienerin und hat aus Liebe zum Essen Landwirtschaft studiert. Von Gastronomie über PR, Kommunikation und Journalismus hat sie schon viel erlebt. Seit zwei Jahren zieht sie mit ihrem Feuerwehrauto namens “Roter Blitz” von Bauernhof zu Bauernhof. Als „melange.in.gummistiefeln“ nimmt sie uns in ihrem Blog mit auf diese Reise. Mit Schmäh und gutem Essen will sie eine Brücke bauen zwischen uns und unserem Essen.

Willy Geiger ist Salzburger und eigentlich gelernter Koch und Sozio-Ökonom. Sein halbes Leben hat er im Lebensmittelbereich verbracht. Und dann bemerkt: Er hat eigentlich kaum Ahnung woher unser Essen kommt und von den Menschen, die es machen. So ist die Idee zu BauertothePeople entstanden. Dort laufen alle Fäden seines Lebens zusammen, sagt er.


Falls ihr keine wichtigen Beiträge oder Termine von ‚Nachhaltig in Graz‘ verpassen wollt, abonniert doch bitte gerne unseren Newsletter! Er kommt unregelmäßig und nicht zu häufig – versprochen!

Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte, Klima- und Umweltschutz zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring (Mehr zum Sponsoring hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.