„Wir müssen etwas gegen den Klimawandel tun!“

Diesen Klimaschutzaufruf schreibt und sendet mir die 10-jährige Grazer Schülerin Lilian. Sie möchte ihn veröffentlichen, weil sie hofft, damit etwas bewirken zu können und sie hofft weiters, damit möglichst viele zur Unterzeichnung des Klimavolksbegehrens bewegen zu können (22.-29.6.2020).

Angesichts der immer noch bestehenden Tatenlosigkeit der Politik wird selbst Kindern klar, dass da eine riesige Welle an Katastrophen auf uns zugerollt kommt. Dass wir diese zugunsten unseres Komforts einfach in Kauf nehmen, da die Gefahren des Klimawandels entweder noch nicht greifbar genug sind oder klein geredet werden, von denen, die das Sagen haben.

Mir ist es wichtig, dass wir alle ein wenig zum Schutz des Klimas beitragen!
Mir ist es wichtig, dass die Politik etwas gegen den Klimawandel unternimmt!
Meine Zukunft ist mir wichtig!
Ich rufe euch alle auf, etwas dagegen zu tun!

Meine Familie und ich versuchen das Klima so gut wie möglich zu schützen. Wir kaufen nicht jeden zweiten Tag neue Klamotten. Wir versuchen so viel wie möglich mit dem Rad zu fahren und nicht mit dem Auto. Wir kaufen auch regional ein und achten auf fairen Handel.“

Wir müssen etwas gegen den Klimawandel tun! This is not Planet B!

Lilian überwindet ihre Scheu, schickt mir dieses Plakat und bittet mich, es zu veröffentlichen, damit es möglichst viele Menschen sehen. Es ist ihr ein Bedürfnis, aktiv zu werden. Was kannst DU nun tun?

  • Klimavolksbegehren unterzeichnen: Vom 22. bis zum 29. Juni 2020. Entweder online mit der digitalen Signatur oder in Graz bei den verschiedenen Servicestellen oder beim ehem. Gery Weber Shop am Rathauseck in der Herrengasse. Details hier: Klimavolksbegehren
  • Schließt euch den bereits bestehenden Initiativen an – da gibt es schon einige, die alles in ihrer Macht Stehende unternehmen und enorm viel Zeit investieren, um Druck auf die Politik aufzubauen und sich zu engagieren! (Und nein, eigenes nachhaltiges Verhalten (wie ich es wie ihr wisst liebe) und Müllsammeln gehen ist zwar eine super Kombi, reicht allein aber nicht mehr aus, um das Ruder einer zu starken Erderwärmung herumzureißen!)
  • Schreibt Leserbriefe, (offene) Briefe an Verantwortliche, an Bürgermeister etc, teilt Beiträge, kommentiert in den Social Media, verteilt Flugzettel, … – seid (politisch) aktiv!
  • Gestaltet Plakate und Banner und deponiert sie sichtbar in Auslagen oder Fenster, verbreitet die message via Straßenkreiden!
  • Sprecht mit Freund*innen, Kolleg*innen, Nachbarn und Familie: Es ist wichtig, möglichst viele ins Boot zu holen!
  • 4. Juli 2020: Aktionstag für Klimagerechtigkeit – seid dabei!
  • Nächste Klimademo: Seid dabei!

Liebe Lilian, ich verspreche dir, alles mir Mögliche zu tun und mit dieser Arbeit möglichst viele Menschen zu erreichen, damit du, deine Generation und die Generation meiner Kinder eine lebenswerte Zukunft habt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.