B’n’Tree: Ecosia für Reisende

Die Idee für B’n’Tree kam dem Gründer Chris Kaiser bei einer der unzähligen Vertragsverhandlungen für ein südthailändisches Naturtourismusuntenehmen. „Vom finalen Verkaufspreis wird unfassbar viel Geld in Marketing und Verkaufsprovisionen investiert. Ich dachte mir: ‚Warum nicht einen kleinen Prozentsatz davon nutzen, um etwas Gutes für Mutter Erde zu tun?‘ Und schon war B’n’Tree geboren.“

Seit Beginn des Projekts im September 2017 wurden bereits über 75.000 neue Bäume (zum Baumzähler) auf vier Kontinenten gepflanzt. Dank Partnerschaften mit namhaften Unternehmen wie TripAdvisor, Expedia und Booking.com wird bei jeder auf www.bedandtree.com begonnenen Reise- und Hotelbuchung mindestens ein Baum gepflanzt – für den Nutzer komplett kostenfrei.

Bäume kreieren Lebensraum für bedrohte Tierarten und beugen so dem Artensterben vor. Sie helfen im Kampf gegen den Klimawandel, indem sie CO2 speichern, Landerosion minimieren und natürliche Wasserkreisläufe wiederherstellen. Ferner werden beim Bäumepflanzen neue Arbeitsplätze und nachhaltige Einkommen für die lokale Bevölkerung geschaffen.

Lokale Kommunen profitieren nicht nur vom Pflanzen der Bäume, sondern auch von den Folgen, wie zum Beispiel Ernte von Obstbäumen, erfolgreicherem Fischfang in aufgeforsteten Mangrovenwäldern oder aufkommendem Naturtourismus.

Soll ich nun reisen? Im Kampf gegen den Klimawandel ist Zuhausebleiben natürlich besser, ABER wenn du auf Reisen gehst, ein Hotelzimmer buchst, weil du deine Tante besuchst, dann mach das in Zukunft über www.bedandtree.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.