Boden Für Alle – Wanderausstellung

Die Wanderausstellung „Boden für Alle“ des Architekturzentrums Wien zeigt die politischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Hintergründe zu Fragen auf, wie: Wie wird Grünland zu Bauland? Wieso steigt der Preis für Grund und Boden? Und was hat das alles mit unseren Lebensträumen zu tun?

Fortschreitende Versiegelung der Böden und Zersiedelung des Landes ist vielen ein Dorn im Auge. Es trägt zur Klimakrise bei und gefährdet die Ernährungssicherheit. Auch mit Grundstücken wird spekuliert, dadurch wird das Wohnen teurer. Ebenso müssen wir unsere eigenen Bedürfnisse ansehen und über Änderungen nachdenken, um diese Situation zu verbessern, denn schon jetzt könnten in Österreich alle Personen in bestehenden Einfamilienhäusern leben. Trotzdem wird immer wieder neues Bauland gewidmet. Grüne Flächen weichen neuen Supermärkten und immer mehr Chaletdörfer entstehen in den Alpen. Die bestehenden Gesetze und das Agieren der Politik begünstigen dieses Vorgehen. Mut machen in der Ausstellung internationale Best-Practice-Beispiele, die zeigen, wie es auch anders gehen kann.

Kostenlose Führungen: samstags um 15 Uhr und sonntags um 11 Uhr

Informationen zur Ausstellung:

Webseite: hda-graz.at
Adresse: Haus der Architektur, Mariahilfer Straße 2, 8020 Graz
Ausstellungsdauer: 21. Juli bis 11. September 2022
Öffnungszeiten: Di–So, 10–18 Uhr

Begleitprogramm:

Doku: „Viel verbautes Österreich“ von Hanno Settele. Österreich liegt mit 12 Hektar pro Tag im europäischen Spitzenfeld, was die Verbauung betrifft. Die Doku zeigt die komplexen Verhältnisse zwischen Bodenverbrauch, Schaffung von neuem Wohnraum und neuen Arbeitsplätzen, aber auch die Bemühungen verschiedener Akteure, die Bauwut zu stoppen.


Podiumsdisskusion / Finissage
Podiumsdiskussion mit GemeindevertreterInnen, um über mögliche gesetzliche Rahmenbedingungen zu sprechen, die dem Flächenfraß, Zersiedelung und Versiegelung entgegenwirken können.

Termin: 12. September 2022, 19 Uhr
Ort: HDA – Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz


Falls ihr keine wichtigen Beiträge oder Termine von ‚Nachhaltig in Graz‘ verpassen wollt, abonniert doch bitte gerne unseren Newsletter! Er kommt unregelmäßig und nicht zu häufig – versprochen!

Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte, Klima- und Umweltschutz zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
 (Mehr zum Sponsoring hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.