Foodwatch Österreich

Initiative gegen Lebensmitteltäuschung

Nach Deutschland, Frankreich und den Niederlanden ist Foodwatch seit heute nun auch endlich in Österreich vertreten. Die unabhängige und gemeinnützige Initiative setzt sich für die Rechte der Konsument*innen auf bessere, gesundheitlich unbedenkliche und ehrliche Lebensmittel ein und will ein Gegengewicht zur enormen Lobby der Lebensmittelindustrie darstellen. „Für wirkliche Veränderungen müssen wir nämlich kämpfen, statt „nur“ im Supermarkt zu vermeintlich „richtigen“ Produkten zu greifen“, so Kathrin Hartmann (Journalistin und Autorin von „Die grüne Lüge“).

Mit von Foodwatch organisierten E-Mail-Kampagnen (am besten gleich den Newsletter bestellen!) kann man zB Unternehmen und auch Behörden direkt ansprechen und Druck ausüben, damit sie ihre Lebensmittel transparenter gestalten und sicherer machen. Denn wir alle wollen wissen, was wirklich in und hinter unseren Lebensmitteln steckt! Selbst entdeckte Lebensmitteltäuschungen, Mogelpackungen, Produkte, die nicht dem entsprechen, was sie versprechen oder sogar dem Lebensmittelrecht widersprechen, können auf der Webseite eingereicht werden.

Des weiteren arbeitet Foodwatch auch am Aufbau eines europaweiten Netzwerks für Verbraucherrechte, denn fast alle wichtigen politischen Entscheidungen zum Lebensmittelsektor werden in Brüssel getroffen.

Foodwatch Österreich

Turmburggasse 5/4, 1060 Wien
Webseite: www.foodwatch.org
Facebook: https://www.facebook.com/foodwatchAustria
E-Mail: service@foodwatch.at

© Foodwatch Austria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.