Ich tu´s Fachtagung zu Klimaschutzbildung und -kommunikation

Wie zielgruppenspezifische Klimaschutzbildung und Klimakommunikation gelingen kann

Am Donnerstag, den 13. Oktober 2022 dreht sich im Schloss St. Martin in Graz-Straßgang alles um Maßnahmen zum Klimaschutz. Im Rahmen der kostenlosen Ich tu’s Fachtagung gibt es Impulse und Workshops zu den Bereichen Klimaschutzbildung und Klimakommunikation.

Denn es ist notwendig, dass sich alle Teile der Bevölkerung am Klimaschutz beteiligen. Wesentliche Fragen werden dabei behandelt wie:

  • Wen erreicht Klimaschutzbildung?
  • Wie kommen die Steirer*innen vom Wissen ins klimasensible Tun?
  • Wie vermittelt man sinnvolle Klimaschutzmaßnahmen an eine breite Öffentlichkeit?

Vormittagsprogramm

Am Vormittag halten Mag.a Andrea Gössinger-Wieser (Klimaschutzkoordinatorin Land Steiermark), Dr. Bertram Barth (Integral-Institut Wien), Verena Mischitz MA (Der Standard) und Mag.a (FH) Ingrid Brodnig (Journalistin und Buchautorin) Vorträge zum Thema mit anschließender Podiumsdiskussion.

Nachmittagsprogramm

Am Nachmittag stehen fünf Workshops zur Auswahl, danach geht es zur Zertifikatsverleihung, und mit abschließendem Buffet gibt es die Möglichkeit zum Vernetzen.

Die Workshops

Workshop1 – Stammtischparolen

Argumentieren gegen Stammtisch-Parolen mit Mag.a Dr.in Marion Wisinger, Wiener Forum für Demokratie und Menschenrechte

97% der Klimaforscher*innen sind sich einig, dass der Klimawandel vom Menschen verursacht ist und die gesamte Menschheit ernsthaft bedroht ist. Bei Klimawandelskeptiker*innen fundiert zu argumentieren, ist Inhalt des Workshops.

Workshop 2 – Klimakommunikation

Klimakommunikation: Worauf können wir achten? mit Mag.a (FH) Ingrid Brodnig, Buchautorin und Journalistin

In der Klimadebatte trifft man auf Falschmeldungen, Halbwahrheiten und böse Unterstellungen. Wissenschaftliche Ergebnisse werden kleingeredet, die Gefahr der Erderhitzung infrage gestellt und einzelne Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen mit falschen Gerüchten belastet. Wie findet man richtige Informationen und teilt diese auch anderen mit?

Workshop 3 – Beteiligung

Mitplanung und Beteiligung: Wie Klimaschutz mit allen gelingen kann, mit Prof. Dr. Thomas Brudermann, Nachhaltigkeitsforscher Universität Graz

Jugendliche und Kinder dabei unterstützen, selbst aktiv zu werden, das eigene Umfeld und Handeln zu analysieren und auch nächste Schritte einzufordern. Doch das Umsetzen von Ideen und Forderungen ist oft schwierig. Projekte und Strategien werden vorgestellt, wie Akteur*innen es geschafft haben, in der Kommune Klimaprojekte durchzusetzen.

Workshop 4 – Methodenkoffer

Methodenkoffer für transformative Klimaschutzbildung – vom Wissen zum Tun mit Mag.a Marianne Dobner, Gründerin des Vereins Hallo Klima! Ein Angebot an Methodenschatz und Tipps soll die kreative Bildungsarbeit unterstützen und zielt auf die Kombination verschiedener Lernstile.

Workshop 5 – Bildungsmarketing

Klimabildung und Bildungsmarketing mit Sinus-Milieus mit Dr. Bertram Barth, Integral-Institut Wien

Das Problembewusstsein für Klimaschutz und Umweltbewusstsein scheint überwältigend zu sein. Allerdings sind persönliche Relevanz, bevorzugte Lösungswege wie auch die Bereitschaft zu Verhaltensänderungen milieuspezifisch sehr unterschiedlich. Anhand der Sinus-Milieus soll dargestellt werden, wie Klimaschutzthemen den unterschiedlichen Milieus nahegebracht werden können. Grundüberzeugungen der Milieus zu verstehen und sie mit den relevanten Argumenten und Bildern anzusprechen, spielt dabei eine große Rolle.

Wann und wo, Anmeldung:

Ich tu’s Fachtagung

Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 13.10.2022, von 09:30 bis 16:30 Uhr
Adresse: Bildungshaus Schloss St. Martin, Kehlbergstraße 35, 8054 Graz

Anmeldung unter: www.ich-tus.at/fachtagung (Achtung Teilnahmebeschränkung!)
Jede/r kann mitmachen und der Mittagsimbiss wird kostenlos gestellt!

Mehr Infos zur Veranstaltung: https://www.ichtus.steiermark.at/cms/beitrag/12878532/170194648
Einladungsfolder: Einladung-Fachtagung-Folder.pdf

Es wird angestrebt, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings auszurichten.

Mit dabei sind folgende Organisationen:

Falls ihr keine wichtigen Beiträge oder Termine von ‚Nachhaltig in Graz‘ verpassen wollt, abonniert doch bitte gerne unseren Newsletter! Er kommt unregelmäßig und nicht zu häufig – versprochen!

Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte, Klima- und Umweltschutz zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
 (Mehr zum Sponsoring hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.