Kampf gegen die Klimakrise: Was wirkt wirklich? 24.9.2019

Bericht zur Veranstaltung in der StadtSchenke am 24.09.2019 zum Thema „Kampf gegen die Klimakrise, was hilft wirklich?

Zur von der Grünen Akademie veranstalteten Podiumsdiskussion waren Vertreter von NGOs wie Fridays for Future, Klimavolksbegehren oder System Change, not Climate Change! geladen wie auch der Wissenschaftler Ao. Univ.-Prof. Alfred Posch vom Institut für Systemwissenschaften und Jakob Schwarz, Spitzenkandidat der Grünen in der Steiermark.

Welche Strategien und Maßnahmen sind sinnvoll, läuft uns die Zeit hierfür davon und was kann jeder Einzelne von und beitragen im Kampf gegen die Klimakrise? Diese und weitere Fragen wurden von den Teilnehmern engagiert diskutiert.

Während Prof. Posch 9 notwendige Maßnahmenbereiche vorstellte, wie zB

  • eine klimagerechte Steuerreform,
  • hocheffiziente Energiedienstleistungen,
  • Transformation unseres Wirtschaftssystems in Richtung Kreislaufwirtschaft,
  • klimafreundliche Digitalisierung,
  • adäquater Ausbau erneuerbarer Energie,
  • naturverträgliche Kohlenstoffspeicherung,
  • strukturelle Maßnahmen auf Regierungsebene in Bezug auf die Umsetzung des wegweisenden Pariser Klimaschutzabkommens,
  • ein intensives Bildungs- und Forschungsprogramm,

war bei den jungen Vertreterinnen der NGOs deutlich die Ungeduld zu spüren, dass alles viel zu langsam vorangeht und 2050 für ein Erreichen der Klimaziele viel zu spät sei. Ihr Anliegen ist es, den Protest auf die Straße zu bringen.

Jakob Schwarz blieb es überlassen zu erklären wie aus seiner Sicht die verschiedenen Strategien in praktische Politik umzusetzen wären.  Auch das zahlreich erschienene Publikum nahm rege an der Diskussion teil. Es war eine sehr gelungene Veranstaltung, die gezeigt hat, wie das Thema Klimawandel immer mehr in der Gesellschaft ankommt und dass hier eine Bewegung aller BürgerInnen im Entstehen ist.

Danke an Bernhard für den Bericht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.