Klima-Medienberichte 06/2023 und davor

Unsere für dich gesammelten Klima-Medienberichte, die im Monat 06/2023 und davor erschienen sind. Wichtig für Menschen mit wenig Zeit, die sich dennoch informieren und sich einen schnellen Überblick verschaffen wollen. Kritische Nachrichten aber auch positive Veränderungen zu Klima, Energie & Nachhaltigkeit. Bleib zum wichtigsten Thema unserer Zeit auf dem Laufenden und informiere dich!

Du findest die Medienberichte der Vormonate hier unter diesem Link: Klima-Medienberichte

30.06.2023: Vor der Flut: Wie lange wird die Themse-Sperre London noch schützen? https://www.theguardian.com/environment/2023/jun/30/before-the-flood-how-much-longer-will-the-thames-barrier-protect-london

29.06.2023: Weniger Tempo bei Klimamaßnahmen bedeutet mehr Katastrophen. https://www.spiegel.de/wissenschaft/klimakrise-weniger-tempo-bedeutet-mehr-katastrophen-a-c4ef1dc8-35b1-47f2-8bd3-e01f16cd63b4

23.06.2023: Der italienische Fossilkonzern Eni erwirbt in Kooperation mit der norwegischen Firma Var Energy für 4,9 Milliarden Dollar Förderungsrechte vor allem für Gas. Ziel ist eine schnelle Steigerung der Eigenproduktion von Gas. Die Lagerstätten liegen im Nordatlantik, bei Indonesien und in Algerien. https://www.repubblica.it/economia/2023/06/23/news/eni_5_miliardi_per_i_giacimenti_di_neptune-405466804/

Mehr zu Eni unter diesem Link.

21.06.2023: 5,5 Billionen Dollar für fossile Energie: So finanzieren Banken den Sektor. https://www.derstandard.at/story/3000000175179/f252nf-billionen-f252r-fossile-energie

01.06.2023: Mehr Infektionskrankheiten durch Klimawandel. https://www.tagesschau.de/wissen/gesundheit/klimawandel-gesundheit-104.html

31.05.2023: Sinkender oder steigender Meeresspiegel? Video von Eiswürfel im Wasserbecher führt in die Irre. https://correctiv.org/faktencheck/2023/05/31/sinkender-oder-steigender-meeresspiegel-video-von-eiswuerfel-im-wasserbecher-fuehrt-in-die-irre/

Medienberichte zu Klima & Energie 25.-27.5.2023

Mineralkonzerne sabotieren Dekarbonisierung

Die großen Energiekonzerne arbeiten weiter aktiv gegen die bereits politisch beschlossenen Schritte zur DekarbonisierungNur 5% ihrer Investitionen entfallen auf Erneuerbare. BP hat das ohnehin schon langsame Tempo bei der Dekarbonisierung weiter gesenkt. TotalEnergies will bis 2030 Öl und Gas in wenigstens der aktuellen Menge verkaufen. [https://www.connaissancedesenergies.org/afp/ou-en-est-la-transition-energetique-des-majors-petro-gazieres-sous-pression-230525]

Multi-Energieunternehmen TotalEnergies

Umfassender aktueller Hintergrundbericht über das Multi-Energie-Unternehmen TotalEnergies, die geplanten Investitionen und die Proteste von AktivistInnen und WissenschaftlerInnen. TotalEnergies zahlt viermal so viel an seine Aktionäre aus, als in erneuerbare Energien investiert wird[https://www.liberation.fr/economie/a-lheure-de-lag-totalenergies-a-lepreuve-de-son-greenwashing-20230526_RX54FKAXFRH5FBLG47HZ6VWFJM/]

Abgeordnete gegen Sultan Al Jaber

Mehr als 130 Abgeordnete des EU-Parlaments und des amerikanischen Kongresses fordern, dass der Ölminister der Vereinigten Arabischen Emirate, Sultan Al Jaber, als Präsident der COP28 (Anmerkung: kommende UN-Klimakonferenz in Dubai 2023) abgelöst wird. [https://www.washingtonpost.com/climate-environment/2023/05/23/cop28-climate-summit-sultan-al-jaber/] Brief vom 23. Mai 2023: https://www.whitehouse.senate.gov/

Vor Abkommen zur Öl- und Gasförderung in der Ägäis

Es gibt Signale für eine Einigung der Türkei und Griechenland wegen der Ausbeutung der Öl- und Gasvorkommen in der Ägäis. Die deutsche Bundesregierung vermittelt dabei offenbar in Absprache mit den USA. Auch amerikanische Firmen sind an fossilen Lagerstätten in dieser Zone interessiert. [https://www.repubblica.it/esteri/2023/05/25/news/grecia_turchia_cipro_pace_possibile_isole_gas-401751801/]

Versicherungen durch Extremwetter überfordert

Die Versicherungen sind mit immer gravierenderen Folgen von Extremwetterereignissen zunehmend überfordert. Dabei sind viele Güter gar nicht gegen solche Schäden versichert. Weltweit wird der Schaden an versicherten und nicht versicherten Gütern durch solche Ereignisse für 2022 auf 270, für 2021 auf 320 Milliarden Dollar geschätzt, während er in den Jahren davor bei durchschnittlich 97 Milliarden lag. [https://www.repubblica.it/cronaca/2023/05/26/news/alluvioni_sempre_piu_difficile_per_le_assicurazioni_ripagare_i_danni_del_cambiamento_climatico-401790568/?ref=RHLF-BG-I401745819-P7-S1-T1]

Versicherungen verlassen Net Zero Alliance

Mehrere große Versicherungsgesellschaften haben die Net Zero Insurance Alliance (NZIA) verlassen, die ein Teil einer internationalen Unternehmenskoalition zu Erreichung von Nullemissionen (Glasgow Financial Alliance for Net Zero) ist. Auf die Versicherungsgesellschaften wird unter anderem Druck von US-Republikanern ausgeübt. Die Allianz war bei der vorletzten COP gefeiert worden. Ihre Gründung galt als Meilenstein bei der Dekarbonisierung der Wirtschaft. [https://www.carbonbrief.org/daily-brief/enough-with-fossil-fuels-pope-says-in-latest-climate-appeal/]

Österreich weiter von russischem Gas abhängig

Die EU-Kommission hat bemängelt, dass Österreich keinen klaren Plan hat, um sich von russischem Erdgas unabhängig zu machen. Unter anderem wird Österreich aufgefordert, schneller auf erneuerbare Energien umzusteigen[https://www.derstandard.at/jetzt/livebericht/3000000030905/eu-hilft-ukraine-mit-weiteren-milliarden-euro?responsive=false]

Papst Franziskus für Ende der Fossilen

Der Papst hat dazu aufgerufen, schnell auf fossile Energien zu verzichten und den “sinnlosen Kampf gegen die Schöpfung” zu beenden. [https://www.reuters.com/business/environment/enough-with-fossil-fuels-pope-says-latest-climate-appeal-2023-05-25/]

Supreme Court gegen EPA

In den USA hat der vor allem von den Republikanern beschickte Oberste Gerichtshof die Rechte der Umweltbehörde EPA zum Gewässerschutz radikal eingeschränkt. Die Entscheidung, dass die Agentur nur für Gewässer zuständig sei, die direkt mit Fließgewässern verbunden sind, ist nach einem Urteil zu den Kompetenzen der EPA bei Emissionen ein zweiter schwerer Rückschlag für die Umweltpolitik der Biden-Administration. [https://www.nytimes.com/2023/05/25/us/supreme-court-epa-water-pollution.html?]

Schmelzendes Gletschereis schwächt Ozeanströmungen um die Antarktis

Ein Strömungssystem im Ozean um die Antarktis, das man mit dem Golfstrom im nördlichen Atlantik vergleichen kann, hat seit den 90er Jahren um 30% Intensität verloren. Die Ursache liegt in der zunehmenden Menge von Gletscherschmelzwasser. Die Folgen dieser Entwicklung können dramatisch sein, unter anderem für die Nahrungsversorgung von Lebewesen im Meer und für die Erhöhung des Meeresspiegels. [https://www.theguardian.com/science/2023/may/25/slowing-ocean-current-caused-by-melting-antarctic-ice-could-have-drastic-climate-impact-study-says?]

Ampel-Energieeffizienzgesetz

In Deutschland wurde das Energieeffizienzgesetz der Ampelkoalition zum ersten Mal im Bundestag debattiert. Es soll zu Energieeinsparungen von 26,5% bis 2030 und von 40% bis 2045 führen, bezogen auf den Energieverbrauch von 2008. Unternehmen, die im Jahr mehr als 3 Gigawattstunden verbrauchen, müssen detailliert berichten und Konzepte für die Reduktion der Energieverbrauchs vorlegen. [https://taz.de/Energieeffizienzgesetz-im-Bundestag/!5933690/]

Mangelnde Finanzierung der französischen Energiewende

Für die Energiewende in Frankreich gibt es bisher keine realistische Finanzierung. Der Präsident verweigert sowohl eine höhere Verschuldung als auch eine Steuererhöhung. Die Libération analysiert diese Situation ausgehend von einem Vorschlag eines der wenigen sogenannten linken Macronisten. [https://www.liberation.fr/politique/transition-energetique-lorteil-de-la-jambe-gauche-du-macronisme-bougerait-il-encore-20230526_QWGQZDQ3IVCGFG4DGSYVVE3JSE/]

Medienberichte zu Klima & Energie 22.-24.5.2023

Globale Erhitzung drängt Hunderte Millionen aus der Klimanische

Jedes Zehntelgrad weiterer Temperaturerhöhung drängt 140 Millionen Menschen vor allem in ärmeren Regionen aus der Klimatische, in der Menschen gut leben können. Forschende haben berechnet, wie viele Menschen bei verschiedenen Klimaszenarien in so heißen Gebieten leben würden, dass sie zur Emigration gedrängt werden. Bei dem derzeit wahrscheinlichen 2,7 Grad-Szenario für 2100 wären das bis 2030 ca 2 Milliarden Menschen, bei einem 1,5 Grad-Pfad 400 Millionen. [https://www.theguardian.com/environment/2023/may/22/global-heating-human-climate-niche?]

Statistik zu Toten durch Extremwetter

In den vergangenen 50 Jahren sind etwa 2 Millionen Menschen an den Folgen von Extremwetterereignissen gestorben. Die finanziellen Schäden belaufen sich auf ca 4,3 Billionen Dollar. Extreme Hitze war für die meisten Todesfälle, Überflutungen waren für die meisten finanziellen Schäden verantwortlich. Die World Meteorological Organisation (WMO) publizierte diese Zahlen in einer Warnung vor den Folgen der globalen Erhitzung. [https://www.independent.co.uk/news/world-meteorological-organization-ap-weather-geneva-myanmar-b2343359.html]

Überarbeiteter französischer Klimaplan

Die französische Regierung legt einen Plan vor, um die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55% zu reduzieren. Nach Meinung von Umweltorganisationen sind die Maßnahmen noch immer zu unkonkret. [https://www.liberation.fr/politique/voitures-usines-chaudieres-logement-le-gouvernement-presente-ses-premiers-objectifs-pour-reduire-les-emissions-de-co2-20230522_LBBEA4RRQRAKNCAL3XGCBBO3BY/(4/10)/]

Chantal Mouffe zu Ökologie und linkem Populismus

Interview mit Chantal Mouffe zu ihrem neuen Buch über die grüne demokratische Revolution. Sie sieht die Ökologie in einer Schlüsselfunktion bei der Zusammenfassung verschiedener sozialer Bewegungen, weil Finanzkapitalismus und Neoliberalismus das Überleben auf dem Planeten bedrohen. [https://www.liberation.fr/idees-et-debats/chantal-mouffe-emmanuel-macron-defend-une-conception-etriquee-de-la-democratie-20230522_Q5IHGKFGEBDSDFYTJKGF6FUH44/]

Australien will Lithium-Souveränität

Australien strebt an, die Industrie für die gesamte Supply Chain für Lithium auf dem eigenen Territorium aufzubauen. Australien liefert 50% des weltweit für Batterien verwendeten Lithiums, exportiert aber bisher nur das Rohmaterial nach China, das die Lithium-Raffinierung global kontrolliert. Die Abhängigkeit von China bei der Lithium-Produktion zu beenden ist eine Priorität der australischen und der amerikanischen Regierung. [https://www.nytimes.com/2023/05/23/business/australia-lithium-refining.html?]

Fliegen mit Wasserstoff nicht mit existierendem Markt vereinbar

Eine neue Untersuchung zeigt, dass die von Airbus geplanten, mit Wasserstoff fliegenden Flugzeuge keinerlei Chancen haben, sich auf dem Markt durchzusetzen, wenn dieser nicht durch staatliches Eingreifen radikal verändert wird. 300 Milliarden Euro Kosten müssten aufgebracht werden, um diese Flugzeuge rentabel zu machen. [https://www.repubblica.it/economia/2023/05/23/news/aereo_a_emissioni_zero_viaggia_controvento_lo_studio_possibili_ritardi_nel_decollo-401322768/]

Klimakrise gefährdet Reisanbau

Reportage der New York Times über Veränderungen in der Reisproduktion, die vor allem durch die globale Erhitzung erzwungen werden. Aber auch die hohen Methanemissionen und ökologische Folgen des Wasserverbrauchs für die Reiseproduktion wirken sich aus. Insgesamt gefährdet die Klimakatastrophe gerade in Bezug auf Reis die Lebensmittelsicherheit. Konzerne versuchen durch die Entwicklung von Gentechnik von dieser Situation zu profitieren. [https://www.nytimes.com/interactive/2023/05/20/climate/rice-farming-climate-change.html]

Chef des CO2-Kompensations-Zertifizierers Verra zurückgetreten

Der Chef des größten Zertifizierers sogenannter Carbon Offsets ist zurückgetreten. Erst vor kurzem hatte eine Analyse des Guardian, der ZEIT und weiterer Publikationen ergeben, dass die Kompensationen für das Emittieren von Treibhausgasen, die von Verra zertifiziert wurden und werden, weitgehend nicht mit realen Emissionsminderungen verbunden sind. [https://www.theguardian.com/environment/2023/may/23/ceo-of-worlds-biggest-carbon-credit-provider-says-he-is-resigning]

CO2-Kompensationen des US-Mineralölkonzerns Chevron sind wertlos

Die Behauptung des US-Mineralölkonzerns Chevron, CO2-Neutralität anzustreben, ist nicht durch Tatsachen gedeckt. Eine Untersuchung belegt, dass der Konzern mit wertlosen Kompensationen und Hinweisen auf noch nicht existierende Technologien für Carbon Capture and Storage argumentiert. Chevron hat 2022 35,5 Milliarden Dollar Gewinn gemeldet. Chevrons angeblicher Net-Zero-Plan betrifft nicht das CO2, dass durch die vom Konzern verkauften Produkte frei wird. [https://www.theguardian.com/environment/2023/may/24/chevron-carbon-offset-climate-crisis]

Medienberichte zu Klima & Energie 19.-21.5.2023

Deutschland und Japan blockieren Klima-Politik bei #G7-Gipfel

Die G7-Staaten haben sich nicht auf konsequentere Schritte zur Dekarbonisierung verständigt. Vor allem Japan und Deutschland haben in Hiroshima klare Aussagen zum Verzicht auf Gas und Kohle verhindert. [https://www-ft-com.ezp.lib.cam.ac.uk/content/18ae7257-dd02-4965-9de9-faec5e339be2?]
G7-Communique: https://www.whitehouse.gov/briefing-room/statements-releases/2023/05/20/g7-hiroshima-leaders-communique/
Reuters-Meldung dazu: https://www.reuters.com/business/energy/g7-brings-gas-investments-back-temporary-solution-dismay-climate-activists-2023-05-20/

Französische Regierung veröffentlicht Dokumente zur Anpassung an 4° Erhitzung

Die französische Regierung veröffentlicht Grundzüge eines Plans für die Anpassung des Landes an eine Temperaturerhöhung von durchschnittlich 4°. Bisher waren die offiziellen Pläne von der Einhaltung des Pariser Abkommens ausgegangen. Jetzt wird eine globale Temperaturerhöhung von 3° als wahrscheinlich angenommen. [https://www.liberation.fr/environnement/climat/climat-le-gouvernement-presente-des-mesures-pour-faire-face-a-un-scenario-plus-pessimiste-a-4-20230521_Y42Z5HYZUJCEBD4EJBK3YR4AJ4/]

Klima-Reparationen der fossilen Konzerne

Eine neue, grundlegende Studie zu Klima-Reparationen ergibt, dass die größten Fosssilkonzerne jählich mindestens 209 Milliarden Dollar als Reparationen an von ihnen besonders geschädigte Communities zahlen müssten. Dabei sind Schäden wie der Verlust von Menschenleben und Zerstörung der Biodiversität nicht einberechnet. [https://www.theguardian.com/environment/2023/may/19/fossil-fuel-firms-owe-climate-reparations-of-209bn-a-year-says-study] Studie: Time to pay the piper: Fossil fuel companies’ reparations for climate damages: [https://www.cell.com/one-earth/fulltext/S2590-3322(23)00198-7]

Ältere Artikel

21.06.2023: 5,5 Billionen Dollar für fossile Energie: So finanzieren Banken den Sektor. https://www.derstandard.at/story/3000000175179/f252nf-billionen-f252r-fossile-energie

11.06.2023: Wer bei der CDU/CSU Klimaschutz verhindert und warum: https://taz.de/Wer-bei-CDU/CSU-Klimaschutz-verhindert/!5939349/

31.05.2023: Sieben von acht Grenzen des Erdsystems sind überschritten: https://www.spektrum.de/news/sieben-von-acht-grenzen-des-erdsystems-sind-ueberschritten/2146776

28.05.2023: Hedonismus im Klimawandel: Warum wir uns auf Verzicht einstellen sollten. https://www.telepolis.de/features/Hedonismus-im-Klimawandel-Warum-wir-uns-auf-Verzicht-einstellen-sollten-9067795.html

22.05.2023: Weltweite Studie. Viele Seen verlieren Wasser. https://www.sonnenseite.com/de/wissenschaft/weltweite-studie-viele-seen-verlieren-wasser/

21.05.2023: Manganknollen in der Tiefsee sind hochradioaktiv. Die Manganknollen, die durch Tiefseebergbau gefördert werden sollen, sind vielfach hochradioaktiv. Eine neue Studie zeigt, dass ihre Verarbeitung oft nicht mit den deutschen Strahlenschutzregeln vereinbar ist. https://taz.de/Manganknollen-sind-radioaktiv/!5933188/

20.05.2023: Die Demaskierung durch Aerosole verstärkt die Klimaerwärmung in Südasien. https://www.nature.com/articles/s41612-023-00367-6

19.05.2023: taz zur deutschen Energiepolitik nach Habeck. Das deutsche Wirtschaftsministerium hat unter Habeck und Graichen die Energiewende energisch vorangetrieben, vor allem durch sehr viele Gesetze und Verordnungen. Die taz hat Experten zu der zentralen Figur Graichen und zur Zukunft der deutschen Energiepolitik befragt. https://taz.de/Gruene-Klimapolitik/!5932974/

17.05.2023: Waldbrände legen Öl- und Gasförderung in Alberta lahm. Waldbrände in Alberta haben die Öl- und Gasproduktion aus Ölsanden unterbrochen und den Ölpreis nach oben getrieben. Waldbrände, die durch die globale Erhitzung zunehmen, werden voraussichtlich immer mehr auch zu einem Risiko für die Produktion fossiler Brennstoffe. [https://www.nytimes.com/2023/05/17/climate/canada-wildfires-fracking-oil-gas.html?]

16.05.2023: UAE laden Assad zur COP28 ein. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben den syrischen Diktator Baschar al-Assad zur COP28 nach Dubai eingeladen. https://www.reuters.com/world/middle-east/uae-invites-syrias-president-assad-cop28-syrian-state-news-agency-2023-05-15/

20.04.2023: Temperaturen in Europa steigen doppelt so schnell wie im globalen Durchschnitt (mit guten Grafiken): https://www.derstandard.at/story/2000145650961/temperaturen-in-europa-steigen-doppelt-so-schnell-wie-im-globalen

14.04.2023: Das richtige Mindset für den Klimawandel. https://www.profil.at/panorama/das-richtige-mindset-fuer-den-klimawandel/402410876

24.03.2023: Warum die Wikinger Grönland im 15. Jahrhundert aufgaben. https://www.derstandard.at/story/2000134361944/warum-die-wikinger-groenland-im-15-jahrhundertaufgaben

Studie (23.02.2022): Prolonged drying trend coincident with the demise of Norse settlement in southern Greenland

19.03.2023: Ein Leben ohne Grundbesitz ist möglich. Ein Anstoß zum Umdenken. https://www.derstandard.at/story/2000144613211/ein-leben-ohne-grundbesitz-ist-moeglich

06.03.2023: Klimawandel könnte Wirtschaft schwer schaden. https://www.zdf.de/nachrichten/politik/klimawandel-kosten-wirtschaft-verluste-100.html

01.02.2023: Gesellschaftlicher Wandel wichtiger als physikalische Kipppunkte. https://www.cliccs.uni-hamburg.de/de/about-cliccs/news/2023-news/2023-01-31-pm-climate-futures-outlook.html

23.01.2023: Soziale Kipppunkte in der Klimakrise. https://www.ndr.de/kultur/Soziale-Kipppunkte-in-der-Klimakrise,kippunkte100.html

12.01.2023: Der Ölkonzern Exxon Mobil hat seit den 1970er-Jahren eigene Studien zur Klimafolgenforschung betrieben. Laut einer Forschungsgruppe waren die Ergebnisse eindeutig, wurden vom Management aber verschwiegen. https://www.tagesschau.de/wissen/klima/exxon-klima-folgen-studie-101.html
oder: https://news.harvard.edu/gazette/story/2023/01/harvard-led-analysis-finds-exxonmobil-internal-research-accurately-predicted-climate-change/

01.01.2023: Wissenschaftler sagen, dass der Planet mitten im sechsten Massensterben sei und die Tierwelt der Erde keinen Lebensraum mehr habe. https://www.cbsnews.com/amp/news/earth-mass-extinction-60-minutes-2023-01-01/

29.11.2022: Europaweite Recherche: Klimafreundliche Finanzprodukte sind weniger grün, als es scheint. https://www.derstandard.at/story/2000141224689/europaweite-recherche-klimafreundliche-finanzprodukte-sind-weniger-gruen-als-es-scheint

21.11.2022: Aerosole müssen in Klimarisikobewertungen einbezogen werden. https://www.nature.com/articles/d41586-022-03763-9

20.11.2022: Die Klimakonferenz von Scharm al-Scheich endet mit einer Enttäuschung: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimakonferenz-cop27-im-hintergrund-agieren-die-saboteure-kolumne-a-1ff0b239-8c1b-42b6-b572-7963c4e700ef

07.11.2022: Im Permafrost steckt mehr Stickstoff als gedacht. https://www.hereon.de/innovation_transfer/communication_media/news/107539/index.php.de
=> Podcast: https://www.abendblatt.de/podcast/klima-mensch-wandel/article239663049/Klima-Mensch-Wandel.html

01.11.2022: Der Zusammenbruch der Antarktis könnte früher als erwartet beginnen. Zwei Expeditionen zum Thwaites-Schelfeis haben ergeben, dass es in weniger als einem Jahrzehnt auseinanderbrechen und den Anstieg des Meeresspiegels weltweit beschleunigen könntehttps://www.scientificamerican.com/article/antarcticas-collapse-could-begin-even-sooner-than-anticipated/

10.09.2022: Die Psychologin Isabella Uhl-Hädicke im Gespräch darüber, wie die Klimakrise kommuniziert werden muss, damit wir endlich handeln und über die Rolle der Medien https://www.derstandard.at/story/2000138573164/umweltpsychologin-uhl-haedicke-die-menschen-nicht-allein-lassen

09.09.2022: Wissenschaftlicher Artikel. Eine globale Erwärmung von mehr als 1,5 °C könnte mehrere Klimakipppunkte auslösen. https://www.science.org/doi/10.1126/science.abn7950

08.09.2022: Der Klimawandel in Afrika kann „Länder und ganze Regionen“ destabilisieren. https://news.un.org/en/story/2022/09/1126221 (Englisch)

04.09.2022: Die superreichen „Prepper“ planen, sich vor der Apokalypse zu retten. https://www.theguardian.com/news/2022/sep/04/super-rich-prepper-bunkers-apocalypse-survival-richest-rushkoff

19.07.2022: Dürre trug zu Unruhen und Untergang einer Maya-Hauptstadt bei. https://www.derstandard.at/story/2000137572999/duerre-trug-zu-unruhen-und-untergang-einer-maya-hauptstadt-bei

11.07.2022: Klima-Ungerechtigkeit: Migrationsexperte Hurtado: „Indigene, Frauen und junge Menschen leiden am stärksten.“ https://www.derstandard.at/story/2000136758517/migrationsexperte-hurtado-indigene-frauen-und-junge-menschen-leiden-am-staerksten

01.07.2022: Die Grenzen des Wachstums: Öko-Sozialismus oder Barbarei https://monthlyreview.org/2022/07/01/the-limits-to-growth-ecosocialism-or-barbarism/ (Englisch)

14.06.2022: Klimaschutzfaktor Moore – CO2 binden statt freisetzen. https://www.biooekonomie-bw.de/fachbeitrag/aktuell/klimaschutzfaktor-moore-co2-binden-statt-freisetzen

09.06.2022: Wie wir uns zu Tode subventionieren. Die Verbrennung fossiler Brennstoffe richtet massive Schäden an. Dennoch wird sie gefördert – etwa durch den Tankrabatt. Dabei gäbe es sinnvollere Alternativen, von denen auch Geringverdiener profitieren. https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/tankrabatt-wie-wir-uns-zu-tode-subventionieren-a-0e67ce76-7a69-4315-9608-7e58407b458c?sara_ref=re-so-app-sh

01.06.2022: Wir können uns an diese Klimakrise nicht anpassen. Die Welt steuert auf Gefahren zu, die die Menschen in 10.000 Jahren der Zivilisation noch nicht gesehen haben. https://www.theguardian.com/environment/2022/jun/01/we-cannot-adapt-our-way-out-of-climate-crisis-warns-leading-scientist

14.05.2022: Wo die Klimakrise den Meeresspiegel nach oben treibt. https://www.derstandard.at/story/2000135582963/wo-die-klimakrise-den-meeresspiegel-nach-oben-treibt

28.04.2022: Podcast: Wie radikal darf Protest in der Klimabewegung sein? https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/ziviler-ungehorsam-wie-radikal-darf-protest-in-der-klimakatastrophe-sein

04.04.2022: Sieben Schritte aus der Klimakrise: Was jetzt zu tun ist. https://www.derstandard.at/story/2000134642198/sieben-schritte-aus-der-klimakrise-was-jetzt-zu-tun-ist

12.03.2022: Was die Eiszeit über den Klimawandel lehrt. Stefan Rahmstorf. https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/was-die-eiszeit-ueber-den-klimawandel-lehrt-a-cfce2e0b-564d-4887-949d-ab3bafec4363

28.02.2022: Weltklimarat: Bisherige Anpassungen an die Klimakrise sind viel zu schwach. https://www.derstandard.at/story/2000133686789/weltklimarat-bisherige-anpassungen-an-die-klimakrise-sind-viel-zu-schwach

28.02.2022: Reaktionen auf Weltklimarat-Bericht: „Verzögerung bedeutet Tod.“ https://www.derstandard.at/story/2000133712868/reaktionen-auf-weltklimarat-bericht-verzoegerung-bedeutet-tod

23.02.2022: Der Klimawandel verändert unseren Süßwasserkreislauf – und zwar viel schneller, als wir dachten. https://theconversation.com/climate-change-is-warping-our-fresh-water-cycle-and-much-faster-than-we-thought-177453

15.02.2022: Laut einer neuen Studie ist die „Megadürre“ im Westen der USA die schlimmste seit mindestens 1.200 Jahren. https://www.theguardian.com/environment/2022/feb/15/us-west-megadrought-worst-1200-years-study

14.02.2022: Die Armutsbekämpfung ist mit Klimaschutz vereinbar, denn sie erhöht die CO2-Emissionen nur in geringem Ausmaß, reiche Länder und Menschen sorgen für einen viel größeren ökologischen Fußabdruck. https://science.orf.at/stories/3211457/

02.02.2022: https://www.theguardian.com/world/2022/feb/02/antarctica-doomsday-glacier-scientists-frustrated-iceberg

03.01.2022: Der weltweite Ressourcenverbrauch hat sich seit 1970 vervierfacht. https://science.orf.at/stories/3210727/

01.11.2021: Top-Klimawissenschaftler sind skeptisch, dass die Nationen die globale Erwärmung eindämmen können. https://www.nature.com/articles/d41586-021-02990-w

19.10.2021: Klimaerwärmung verschärft Hunger in Afrikahttps://science.orf.at/stories/3209347/

13.10.2021: Meeresspiegel steigt auch bei Einhaltung der 1,5-Grad-Grenze: https://science.orf.at/stories/3209216

27.09.2021: Junge Menschen werden siebenmal häufiger Hitzewellen erleben. https://www.derstandard.at/story/2000129965518/junge-menschen-werden-siebenmal-haeufiger-hitzewellen-erleben

16.09.2021: Welchen Einfluss hat der Klimawandel auf Wirbelstürme? https://www.rnd.de/wissen/welchen-einfluss-hat-der-klimawandel-auf-wirbelstuerme-D2HOTFTXDZB7XJBSXEK6D42CKY.html

06.09.2021: Studie: Kosten des Klimawandels deutlich höher als angenommen. https://www.derstandard.at/story/2000129451048/studie-kosten-des-klimawandels-deutlich-hoeher-als-angenommen

27.08.2021: Umweltmedizinerin: „Der Klimawandel macht von Kopf bis Fuß krank.“ https://www.derstandard.at/story/2000129135950/umweltmedizinerin-der-klimawandel-macht-von-kopf-bis-fuss-krank

25.08.2021: Hitzestress: Mit Klimaanlagen ist es nicht getan. https://www.derstandard.at/story/2000129135482/hitzestress-mit-klimaanlagen-ist-es-nicht-getan

09.08.2021: Weltklimarat IPCC warnt vor häufigen Extremereignissen wie Starkregen und Hitzewellen: https://www.derstandard.at/story/2000128768385/starkregen-und-hitzewelle-weltklimarat-warnt-vor-haeufigen-extremereignissen

16.07.2021: Die aktuelle Dürre ist weltweit. Hier erfahren Sie, wie verschiedene Orte dagegen ankämpfen. https://www.latimes.com/world-nation/story/2021-07-16/drought-water-use-strategies

16.07.2021: Wie der Klimawandel mit den Überschwemmungen zusammenhängt. Gastbeitrag von Stefan Rahmstorf. https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/extremregen-wie-der-klimawandel-mit-den-ueberschwemmungen-zusammenhaengt-a-98c195ad-c489-42da-9b44-58a6ef96223b?sara_ref=re-so-app-sh

14.07.2021: 1972 wurde vorausgesagt, dass unsere Gesellschaft in diesem Jahrhundert zusammenbrechen wird. Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass wir im Zeitplan liegen. https://www.vice.com/en/article/z3xw3x/new-research-vindicates-1972-mit-prediction-that-society-will-collapse-soon

06.07.2021: Studie, nature.com: Anthropogener Einfluss auf extreme Niederschläge über globalen Landflächen, beobachtet in mehreren Beobachtungsdatensätzen. https://www.nature.com/articles/s41467-021-24262-x

06.05.2021: Klimawandel: Wie schlimm wird es, wenn wir nichts tun? https://theconversation.com/climate-change-how-bad-could-the-future-be-if-we-do-nothing-159665

23.03.2021: Was ist ein Jahrhundertereignis? Und warum geschehen sie so häufig? https://theconversation.com/what-is-a-1-in-100-year-weather-event-and-why-do-they-keep-happening-so-often-157589

11.03.2021: Aufgrund des Klimawandels wird Extremregen immer wahrscheinlicher. https://www.metoffice.gov.uk/about-us/press-office/news/weather-and-climate/2021/record-breaking-rainfall-more-likely-due-to-climate-change

25.02.2021: „Existenzielle Bedrohung unseres Überlebens“: Sehen Sie, wie die 19 australischen Ökosysteme bereits zusammenbrechen. https://theconversation.com/existential-threat-to-our-survival-see-the-19-australian-ecosystems-already-collapsing-154077

15.12.2020: Warum der Meeresspiegel immer schneller steigt. https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimakrise-warum-der-meeresspiegel-immer-schneller-steigt-a-8f9ba065-d5e5-4128-a0d6-7533ce2f3584

15.09.2020: Reiche verursachen viel mehr CO2-Ausstoß: https://science.orf.at/stories/3201718/

08.09.2020: Um die Welt zu retten, müssen wir aufhören zu arbeiten. https://www.bigissue.com/opinion/david-graeber-to-save-the-world-were-going-to-have-to-stop-working/

02.12.2019: Klima vor dem Kippen. https://www.sueddeutsche.de/wissen/klimawandel-erderwaermung-kipppunkte-1.4704127

29.10.2019: Der Klimawandel kann auch Erdbeben verstärken: https://climate.nasa.gov/news/2926/can-climate-affect-earthquakes-or-are-the-connections-shaky.amp

13.08.2019: Der neue Sonderbericht des „Weltklimarats“ IPCC warnt erneut davor, dass steigende Temperaturen zu mehr Waldbränden führen. Warum ist das so?https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/hitze-braende-kachelmann/

14.07.2019: Ist alles noch viel schlimmer? Wann das Klima kippen könnte. https://www.derstandard.at/story/2000106255484/ist-alles-noch-viel-schlimmer-wann-das-klima-kippen-koennte

24.05.2019: Klimawandel: „Wir haben eine Zivilisation geschaffen, die darauf aus ist, sich selbst zu zerstören.“ https://theconversation.com/climate-change-weve-created-a-civilisation-hell-bent-on-destroying-itself-im-terrified-writes-earth-scientist-113055

10.05.2019: Studie: Radfahrer brechen die Regeln weit weniger als Autofahrer. https://www.forbes.com/sites/carltonreid/2019/05/10/cyclists-break-far-fewer-road-rules-than-motorists-finds-new-video-study/?sh=783c8dd84bfa

11.04.2019: Klimawandel: Ja, auch individuelle Handlungen machen einen Unterschied. https://theconversation.com/climate-change-yes-your-individual-action-does-make-a-difference-115169

25.03.2019: Öl- und Gasriesen geben Millionen aus, um Lobbyarbeit zu betreiben, um Klimaschutzmaßnahmen zu blockieren. https://www.forbes.com/sites/niallmccarthy/2019/03/25/oil-and-gas-giants-spend-millions-lobbying-to-block-climate-change-policies-infographic/?sh=2597d1927c4f

03.03.2019: Warum Ortskerne aussterben. Neubaugebiete sorgen für Leerstand in Zentren. https://www.derstandard.at/story/2000098790945/warum-ortskerne-aussterben

11.01.2019: 16 Nachhaltigkeitsexpert*innen: Wie SIE dazu beitragen können, die globale Erwärmung umzukehren. https://crowdsourcingsustainability.org/sustainability-leaders-how-you-can-help-stop-global-warming/

20.11.2018: 2100 werden gewisse Regionen von bis zu 6 Naturkatastrophen gleichzeitig bedroht werden. https://www.discovermagazine.com/planet-earth/by-2100-up-to-six-natural-disasters-at-once-could-threaten-some-areas?

26.10.2015: Die Waldbrände in Indonesien bedrohen ein Drittel der wildlebenden Orang-Utans weltweit. https://www.theguardian.com/environment/2015/oct/26/indonesias-forest-fires-threaten-a-third-of-worlds-wild-orangutans

Anmerkung der NiG-Redaktion:
Falls du keine wichtigen Beiträge oder Termine von uns verpassen willst, abonnier doch bitte gerne unseren Newsletter! Er kommt unregelmäßig und nicht zu häufig – versprochenOder schau regelmäßig in unseren Veranstaltungskalender.

Wenn dir gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz zu informieren, dann unterstütz uns doch bitte auch finanziell, um unsere Website in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
 (Mehr zum Sponsoring hier)

Du kannst dir auch gerne unsere kostenlose App aufs Handy laden, damit kannst du Informationen, Veranstaltungen und vieles mehr entdecken: App Nachhaltig in Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert