Der Social Business Hub Styria

Unterstützung für Weltretter*innen

Der Begriff „Social Business“ ist manchen schon bekannt – einige können vielleicht damit gar nichts anfangen. Und doch haben die meisten von uns mit Sicherheit bereits mit Social Business zu tun gehabt. Was das ist? Einfach gesagt: Es handelt sich um Unternehmen mit einem entscheidenden Charakterzug. Dahinter stehen Personen, die für ihre Sache brennen, ihre Idee und wie sie mit ihrem Geschäftsmodell die Welt in eine bessere Zukunft führen können.

Ein Social Business führt also auf unternehmerische Weise zu gesellschaftlichem Mehrwert, macht aus Lösungsideen für gesellschaftliche Herausforderungen konkrete umsetzbare Geschäftsmodelle und vereint den Beitrag zu einer besseren Zukunft mit finanziellem Ertrag. Wichtig zu wissen: Das englische Wort „social“ sollte hier nicht mit dem deutschen „sozial“ gleichgesetzt werden, sondern steht vielmehr für den Begriff „gesellschaftlich“, womit dann auch ökologisch relevante Themen gemeint sind. Darum spricht das Team des Social Business Hub Styria auch gerne von „Social und Green Business“.

Die dahinterstehenden Unternehmer*innen (wir nennen sie Social Entrepreneurs) sind also Macher*innen: Ihr Hauptziel ist es, eine positive gesellschaftliche und/oder ökologische Wirkung zu erzielen. Sie arbeiten an neuen Lösungen, entwickeln gesellschaftliche Innovationen und bringen diese in Form von Dienstleistungen oder Produkten auf den Markt, von denen wiederum Mensch und Umwelt profitieren können.

Während sich das Ökosystem für technologieaffine Unternehmensgründer*innen in Österreich in den letzten zwei Jahrzehnten beachtlich entwickelt hat, gibt es für die wirkungsorientierten Social Entrepreneurs und deren Interessenvertretung noch einiges zu tun. Und hier kommt der Social Business Hub Styria ins Spiel!

Social Business Hub Styria

Schubertstraße 6A
8010 Graz
E-Mail: info@sbcs.at
Telefon: +43 699 19036466
Website: https://socialbusinesshub.at/kontakt/

Und welche Rolle spielt nun der Social Business Hub Styria?

Unternehmer*innen, die gesellschaftliche und ökologische Herausforderungen auf unternehmerische Art lösen möchten, brauchen ein gutes, inspirierendes und lebendiges Netzwerk.

Das engagierte Team des Social Business Hub Styria mit Sitz am Grazer Startup-Zentrum Unicorn bietet Social Entrepreneurs – oder jenen, die es werden wollen – ein lebendiges Netzwerk an Gleichgesinnten. Zusätzlich liefert es in unterschiedlichen Programmen und Angeboten das Handwerkzeug, um

  • ein erfolgreiches Geschäftsmodell zu entwickeln,
  • ein Unternehmen zu gründen oder
  • dieses weiter wachsen zu lassen (bei „Wachstum“ denken wir an „positive Wirkung verbreiten“ …).

Die Programme reichen von Basistrainings und Gründungsprogrammen für angehende Gründer*innen bis hin zu konkreten Wachstumsprogrammen für die immerhin bereits 160 Unternehmen aus dem Bereich Social Business.

Maria Harsanyi, Rüdiger Wetzl-Piewald, Kirsten Tangemann

Das Fundament dieser Arbeit stellt das umfassende Expert*innenwissen des Teams Rüdiger Wetzl-Piewald, Kirsten Tangemann und Maria Bodone Harsanyi dar. Gemeinsam mit den Gründer*innen und Unternehmer*innen arbeiten sie an ihrer Vision einer Wirtschaft zum Wohle aller. Der Social Business Hub Styria sieht „Social Entrepreneurship“ auch als Chance für ländliche Regionen und als Ansatz, um aus schwierigen Ausgangslagen neue, positive Aussichten zu schaffen. Dabei erforscht und entwickelt das Team Strategien zum Aufbau lebendiger Ökosysteme und vernetzt sich dabei auch intensiv mit nationalen und internationalen Partnern.

Mehr zu den Angeboten: https://socialbusinesshub.at/angebote/

Darüber hinaus legt der Social Business Hub Styria seinen Fokus auf Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung. Dabei geht es vor allem darum, Social Entrepreneurship für unterschiedlichste Zielgruppen greifbar und realisierbar werden zu lassen: Für Menschen, die ihr eigenes Unternehmen gründen oder weiterentwickeln wollen oder in Unternehmen als engagierte Mitarbeiter auf soziale Innovationen setzen. Greifbar wird das Thema beispielsweise mithilfe des „Steirischen Social Business Report“, der alle zwei Jahre einen Überblick über die Bandbreite der vollwertig nachhaltigen Unternehmen in der Steiermark gibt.

Dabei werden auch einige Unternehmen vor den Vorhang geholt und deren Arbeit vorgestellt, aber auch interessante Hintergrundinformationen über aktuelle Entwicklungen geliefert. Mehr dazu: https://socialbusinesshub.at/downloads/

Ideen-Wettbewerb

Zusätzlich ruft der Social Business Hub Styria jährlich einen Ideen-Wettbewerb aus, der sich zum Ziel setzt, die Menschen zu aktivieren und sie zu motivieren, sich Gedanken über ökologische oder gesellschaftliche Problemstellungen zu machen und eine Lösung zu finden, wie man diese anpacken kann. Die besten Einreichungen werden prämiert und haben im Anschluss an den Ideen-Call die Chance, gemeinsam mit den Expert*innen an der konkreten Umsetzung ihrer Idee zu arbeiten und ein erfolgreiches Geschäftsmodell daraus zu entwickeln. Der nächste Ideen-Call findet im Herbst 2022 statt. Aktuell befindet sich der Social Business Hub Styria in der heißen Phase, denn der Start der ersten Runde seines Impact Gründungsprogrammes steht kurz bevor. Im Impact Gründungsprogramm erhalten (angehende) Gründer*innen, die bereits ein Geschäftsmodell entwickelt und kritisch geprüft haben, die Unterstützung, die sie brauchen, um ein Social Business zu gründen. Der Social Business Hub Styria unterstützt die angehenden Weltretter*innen für bis zu 12 Monate mit individueller Beratung und Expertise sowie Unterstützung von Mentor*innen, hilft beim Aufbau von Knowhow.

Darüber hinaus können die angehenden Social Entrepreneurs vom weit verzweigten Netzwerk im Ökosystem und den Kontakten in der Social Business Community profitieren und erhalten einen Büroarbeitsplatz in den Räumlichkeiten des Unicorn Startup & Innovation Hub. Ziel ist die Gründung eines Social Business und mit ersten Produkten auf den Markt zu kommen.

Die Entscheidung über die Aufnahme in das Impact Gründungsprogramm wird im Rahmen von zweimal jährlich stattfindenden Jurysitzungen getroffen. Zur Vorbereitung auf diesen Pitch vor einer Jury können Interessierte am Impact Basistraining teilnehmen. Im Impact Basistraining entwickeln die Teilnehmer*innen in mehrtägigen Workshops ein schlüssiges Geschäftsmodell und behalten dabei aber die positive oder gesellschaftliche Wirkung im Blick. Durch den Austausch mit anderen Teilnehmer*innen und dem Know-how der Expert*innen überprüfen die Teilnehmer*innen ihr Konzept kritisch und entwickeln es weiter. Ziel ist, eine solide Grundlage für eine Unternehmensgründung zu schaffen. https://socialbusinesshub.at/angebote/impact-gruendungsprogramm/

Aktuelle Jobangebote beim Social Business Hub Styria

Übrigens: Das sympathische Team des Social Business Hub Styria sucht gerade Verstärkung. Details findet ihr hier. Gesucht wird:

  • Buchhaltung und administrative Unterstützung (m/w/d)

Dieser Beitrag erschien in Kooperation mit dem Social Business Hub Styria. Wir danken für die wertschätzende Zusammenarbeit!

Erstmalige Erstellung: 21.1.2022, letztmals aktualisiert: 25.4.2022


Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte, Klima- und Umweltschutz zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
 (Mehr zum Sponsoring hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.