CDs und DVDs richtig entsorgen

Die Technik ändert sich rasant: Zuerst Schallplatten, dann Musikkassetten und später die CDs – nun sind auch letztere schon wieder veraltet, weil man sich Musik nur mehr aus dem Internet streamt und auch Filme werden mittlerweile großteils nicht mehr über Videokassetten (diese werden derzeit für ein Upcycling-Projekt von Heidenspass gesammelt) oder DVDs angesehen. Grundsätzlich ist dies umwelt- und ressourcentechnisch ja von Vorteil, erspart man sich doch das ganze Material. Aber …

… was tun mit unseren alten CDs, DVDs und CD-Roms, die wir nicht mehr benötigen?

  • Zu allererst natürlich weitergeben an jemanden, der damit eine Freude haben könnte.
  • Sollte dies nicht gelingen oder die CD kaputt sein, bitte nicht einfach in den Restmüll werfen.
  • Die harten Plastikhüllen sollten bestenfalls in der Fraktion „Hartplastik“ auch im Recyclingcenter 2 (Sturzplatz Graz) abgegeben werden, wenn nicht möglich: Restmüll (nicht aber in die Gelbe Tonne, weil es sich um keine Verpackung handelt).
  • CD-Cover, Texthefte und DVD-Hüllen aus Papier gehören in das Altpapier.
  • Um CDs und DVDs mit persönlichem Inhalt unlesbar zu machen, kann man die Oberfläche der Scheiben mit einem Messer zerkratzen.
  • Alte CDs könnten auch Gegenstand eines Upcycling-Prozesses werden (eventuell bei Kindergärten, Schulen … fragen oder selber basteln – das Internet ist voll mit Ideen)
  • Für die CDs und DVDs gibt es bei speziellen Abfallwirtschaftsbetrieben eine extra Sammlung.
  • Für nur einzelne CDs/DVDs zahlt sich ein weiter Weg zu einer solchen Sammelstelle natürlich nicht aus – dann doch lieber in den Restmüll werfen! Wir haben aber immer eine Kiste zuhause, in der wir solche Sachen für den Sturzplatz sammeln.

CDs/DVDs bestehen nämlich zu einem Großteil aus Polycarbonat, einem sehr hochwertigen und wertvollen Kunststoff, der gut recycelt werden kann. Dieser Kunststoff macht den größten Teil der CD oder DVD aus. Darauf kommt dann eine Aluminiumschicht, zu deren Schutz eine Lackschicht aufgetragen wird, auf die das Label der CD gedruckt wird. Aus der alten CD wird einerseits neues Polycarbonat hergestellt, andererseits entstehen neue Produkte für bestimmte Branchen, zB Medizintechnik oder die Automobilbranche (Stoßstangen). Auch können zum Beispiel aus alten CDs Brillengestelle, Computergehäuse oder Bestandteile für Smartphonegehäuse produziert werden. Ein Recycling ist daher nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern hilft auch noch Erdöl und damit nicht erneuerbare Ressourcen zu sparen.

In Graz werden CDs und DVDs an folgender Sammelstelle angenommen:

  • Recyclingcenter Sturzplatz Graz (hier gibt es eine eigene CD-Sammlung und gleich daneben eine CD-Hüllen-Sammlung

Sturzplatz Recyclingcenter 2

Info-Folder der LReg Steiermark: CD_Sammlung_08_03_2016

Die in der Steiermark gesammelten CDs kommen zur oberösterreichischen LAVU und werden dann an eine Firma weiter gegeben, die die CDs stofflich aufbereitet.

Weitere Details erfährt man beim Umweltamt: 0316/872 – 4365

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.