Do It Yourself–Anleitungen zur Selbstreparatur

Ist das Handy kaputt, saugt der Staubsauger nicht richtig oder ist die Heimkonsole zu laut? All das sind für viele Menschen Gründe, sich gleich neue Geräte anzuschaffen. Denn weit verbreitet ist die Meinung, dass Reparieren bei Expert*innen zu teuer ist. Selbst reparieren? Noch nie gemacht? Egal! Es gibt heutzutage einige Internet-Tutorials, die euch durch die verschiedenen Reparaturschritte leiten und selbst als Anfänger zu Erfolgen führen. Probiert es doch für kleinere Reparaturen und auch Reinigungen mal aus – ein sehr befriedigendes Gefühl, etwas mit den eigenen Händen repariert zu haben und gerade mit Kindern sehr lehrreich! In diesem Beitrag sollen ein paar nützliche Webseiten vorgestellt werden.

Die Vorzüge des World Wide Web

Natürlich könnten wir uns auf den Weg in eine Bibliothek machen und uns Bücher über Elektronikgeräte, Möbel oder Fahrräder besorgen, aber sind wir uns ehrlich: Wir leben im 21. Jahrhundert und der Weg zur Suchmaschine ist doch um einiges bequemer und geht viel schneller. Obwohl natürlich Bücher auch in dieser Hinsicht sehr aufschlussreich sein können.

IFIXIT.com

Gehen wir davon aus, dass das neue Handy kaputt ist. Der Akku überhitzt und gehört getauscht. Über die Website ifixit.com, die einigen sicherlich bereits ein Begriff ist, können nun verschiedene Handyhersteller und Kategorien für das jeweilige Gerät nachgeschlagen werden. Für rund 60.000 Reparaturen gibt es detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Fotos, Schwierigkeit und Dauer bzw. Aufwand des Eingriffes. Das kann sehr viel Geld sparen und das Gefühl, selbst etwas repariert zu haben, ist natürlich auch sehr motivierend.

Das Schöne ist, dass die Website sehr einfach zu bedienen ist. Mittels Suchfunktion können etliche (Elektronik-)Geräte, Renovierungsarbeiten, Reparaturen, etc. gesucht und mit detaillierten Anleitungen durchgeführt werden. Somit ist es allen möglich, ihre eigenen Geräte selbstständig zu warten und reparieren. Das ist nicht nur billiger, sondern auch viel nachhaltiger. Mehr Reparatur bedeutet weniger (Elektro-)Müll und weniger Neuproduktion von Geräten mit großem CO2-Fußabdruck.

diybook.at, selbermachen.de, Youtube.com

Es gibt noch einige andere Websites, welche sich mit ähnlichen Themen beschäftigen (diybook.at, selbermachen.de, etc.). Auch die Plattform Youtube.com ist in vielen Fällen nicht zu verachten, da hier auch oft Tutorials und angeleitete Reparaturen angeboten werden. Welche Seite nun tatsächlich verwendet wird, ist nebensächlich. Hauptsache, die gewünschte Reparatur gelingt.

Reparaturanleitungen:

Weitere interessante Informationen zum Thema Reparieren:

Tipps:

  • Hochwertige Qualitätsprodukte leben meistens länger!
  • Achte bereits beim Einkauf auf leichte Reparierbarkeit oder auch verfügbare Ersatzteile!
  • Einfachere, weniger komplexe Geräte sind grundsätzlich langlebiger – jede Zusatzfunktion ist eine mögliche Fehlerquelle.
  • Kauf gebrauchte Geräte, um Ressourcen zu schonen und Geld zu sparen!

Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
(Mehr zum Sponsoring hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.