EMAS-Umweltmanagement


Ein wertvoller Beitrag zu Klima- und Umweltschutz ist es, auch als Organisation oder Firma ein nachhaltiges Umweltmanagementsystem zu betreiben. EMAS ist das weltweit anspruchsvollste System für Umweltmanagement.

Was ist EMAS und für wen ist es geeignet?

Das Eco-Management and Audit Scheme (EMAS) ist ein Instrument der EU, um Unternehmen und Organisationen zu helfen, nachhaltiges Handeln zu zeigen. Denn die, die sich den Anforderungen stellen, werden mit dem EMAS-Zertifikat belohnt. Sowohl Unternehmen als auch andere Organisationen und Einrichtungen der EU-Mitgliedstaaten können sich freiwillig daran beteiligen. Passende Lösungen gibt es sowohl für kleine, als auch große Unternehmen, Organisationen und Veranstaltungen (Bsp. UN-Klimakonferenz).

Die Grundlage für die Umweltschutzmaßnahmen eines Betriebes bildet die EMAS-Verordnung, die Methoden hängen vom einzelnen Betrieb ab und werden individuell zusammengestellt. Wichtig für die Wahl der Maßnahmen sind nicht nur Branche und Produkte, sondern auch die bisherigen Erfahrungen des Unternehmens mit Umweltmanagementsystemen.

Der Ablauf bis zur EMAS-Zertifizierung

Um die EMAS-Vorgaben zu erreichen, erstellt das Unternehmen eine Umwelterklärung, worin sowohl die Umweltpolitik und das Umweltprogramm des Betriebes dargestellt werden, auch die Umweltauswirkungen des Standortes/Betriebs werden bewertet. Ebenso werden konkrete Ziele für die Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes festgelegt. Nach diesen Vorüberlegungen leitet der Betrieb die Umwelterklärung an das Umweltbundesamt weiter und beantragt die Eintragung des Standortes/der Organisation in das EMAS-Register. Danach überprüft ein/e staatlich zugelassene Umweltgutachter*in die Umwelterklärung. Schließlich wird das Unternehmen in das öffentliche EMAS-Register eingetragen.

Der Weg zum EMAS Zertifikat

In der Steiermark sind über 30 Betriebe EMAS-zertifiziert. Darunter befinden sich große Industriebetriebe  genauso wie die KF-Uni Graz, das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Zotter Schokolade und die Firma Kaspar Harnisch mit dem Schubertkino.

EMAS-Vorteile

Nicht nur für die Umwelt und den Klimaschutz, auch für Unternehmen bringt eine EMAS-Zertifizierung Vorteile. Es schafft ein besseres Image und Vertrauen, bindet Mitarbeiter*innen und macht eine Firma zukunftsfit. Das Unternehmen kann damit Ressourcen einsparen und zeigt gesellschaftliche Verantwortung. Außerdem gewährleistet EMAS die Einhaltung gesetzlicher Umweltvorschriften und Transparenz.

Umsetzung des EMAS-Umweltmanagement

Ein Umweltmanagementbeauftragter oder ein eigenes EMAS-Team der Firma übernimmt die Steuerung der Umweltschutzmaßnahmen und begleitet den Prozess der Validierung durch eine*n EMAS-Umweltgutachter*in. Von der ersten Ist-Aufnahme bis zur externen Prüfung dauert es etwa ein Jahr, um das System einzuführen. Bei erfolgreicher Prüfung bekommt das Unternehmen die EMAS-Registrierungsurkunde und das EMAS-Logo ausgestellt.

Es gibt auch einen umfassenden Praxisleitfaden zur Unterstützung bei der Umsetzung:

Leitfaden EMAS-Einstieg

Berater*innenstunden zur Umsetzung der EMAS-Vorgaben werden in der Steiermark finanziell unterstützt.

EMAS-Maßnahmen und EMAS-Ziele beinhalten die Bereiche:

  • Energieeinsatz und -verbrauch
  • Materialeinsatz und -verbrauch
  • Wasser und Abwasser
  • Abfall
  • Emissionen
  • Biologische Vielfalt

Kontakt für finanzielle Förderungen:

WIRTSCHAFTSINITIATIVE NACHHALTIGKEIT – WIN
Web: www.win.steiermark.at

Kontakt EMAS Österreich:

Umweltbundesamt
Web: www.umweltbundesamt.at, www.emas.gv.at

Öffentliche Register aller EMAS-Organisationen und -Standorte:
www.emas-register.eu

Quellen:
https://www.emas.de/was-ist-emas
https://www.win.steiermark.at/cms/beitrag/10329871/10342198
https://www.umweltbundesamt.at/umweltthemen/umweltmanagement/emas
https://www.bmk.gv.at/themen/klima_umwelt/betrieblich_umweltschutz/emas.html

Anmerkung der NiG-Redaktion:
Falls du keine wichtigen Beiträge oder Termine von uns verpassen willst, abonnier doch bitte gerne unseren Newsletter! Er kommt unregelmäßig und nicht zu häufig – versprochen!

Wenn dir gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz zu informieren, dann unterstütz uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
 (Mehr zum Sponsoring hier)

Du kannst dir auch gerne unsere kostenlose App aufs Handy laden, damit kannst du Informationen, Veranstaltungen und vieles mehr entdecken: App Nachhaltig in Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert