Das österreichische Umweltzeichen

Immer wieder liegt es an jeder und jedem einzelnen, sich durch einen Dschungel an Informationen und Siegeln zu graben, um eine möglichst nachhaltige Kaufentscheidung treffen zu können. Das österreichische Umweltzeichen gilt als das wichtigste, staatlich geprüfte Umweltsiegel in Österreich und kann somit als Entscheidungshilfe dienen. Eine Vielzahl an Unternehmen und Produkten werden hier auf Herz und Nieren hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit geprüft.

Danach dürfen Produkte oder Dienstleistungen, Tourismus-und Gastronomiebetriebe, Bildungs-und Kultureinrichtungen oder Green Meetings & Events das Gütesiegel tragen, das vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) vergeben wird. Ausgezeichnet sind derzeit mehr als 4.100 Produkte und Dienstleistungen sowie über 400 Tourismusbetriebe. Des Weiteren dürfen rund 160 Bildungseinrichtungen und 80 VeranstalterInnen das Gütesiegel tragen (Stand März 2020)

Dass das Umweltzeichen Wirkung zeigt, sehen wir zum Beispiel an den Umweltzeichen-Heften aus Recyclingfasern. Sie haben mittlerweile einen Marktanteil von etwa 80 Prozent. Vielleicht nicht so bekannt ist, dass auch Veranstaltungen ein Gütesiegel bekommen können. Der Eurovision Song Contest 2015 in Wien wurde als erstes zertifiziertes Green Event ausgetragen. Bereiche, die jetzt und in Zukunft immer wichtiger werden wie nachhaltige Stromanbieter, grüne Finanzen (siehe dazu unseren Artikel Nachhaltige Finanzen) oder Tourismus können sich ebenfalls mit dem Umweltzeichen für KundInnen sichtbarer machen.

Bei Produkten steht der gesamte Lebenszyklus eines Produktes auf dem Prüfstand. Angefangen von der Rohstoffgewinnung über die Verpackung bis hin zur Entsorgung. Aus den folgenden Bereichen kommen die zertifizierten Artikel:

Die künstlerische Gestaltung des Umweltzeichens geht übrigens auf den österreichischen Kunst- und Umweltpionier Friedensreich Hundertwasser (1928-2000) zurück: Das Logo symbolisiert die Elemente Erde, Wasser, Luft und Natur
  • Bauen & Wohnen
  • Haushalt & Reinigung
  • Büro, Papier & Druck
  • Garten
  • Grüne Energie
  • Nachhaltige Finanzprodukte
  • Mobilität
  • Schuhe & Textilien
  • Filmproduktion

So deckt das Gütesiegel so ziemlich alle Bereiche des Lebens ab und ist nicht nur eine Orientierungshilfe für KonsumtenInnen, sondern auch eine Motivation für HerstellerInnen und Unternehmen, die Umweltverträglichkeit ihrer Angebote zu erhöhen und sich am Markt hervorzuheben. Für die Umsetzung mancher Anforderungen des Umweltzeichens gibt es in den Bundesländern auch finanzielle Förderungen.

Das Umweltzeichen wurde im Laufe seiner 30-jährigen Geschichte immer wieder den Zeiten angepasst. Im Zentrum der Weiterentwicklung stehen drei Faktoren: Innovation, Kooperation und Serviceorientierung. In diesem Sinne sollen auch internationale Kooperationen gestärkt werden. Etwa alle 4 Jahre werden die Kriterien angepasst und auch die LizenznehmerInnen müssen sich immer wieder den neuen Kriterien unterwerfen.

Das österreichische Umweltzeichen kooperiert mit dem deutschen Umweltzeichen Blauer Engel und dem europäischen Ecolabel. Kreislaufwirtschaft, der European Green Deal sowie die „17 Ziele für nachhaltige Entwicklung“ der Vereinten Nationen sind gemeinsame Anliegen.

Webseite: umweltzeichen.at
Facebook: grüner leben
Instagram: Umweltzeichen

Weitere interessante Links:

Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte, Klima- und Umweltschutz zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
(Mehr zum Sponsoring hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.