Urlaub in Österreich – nachhaltiger Tourismus

Das Jahr 2020 steht ganz im Zeichen von „support your locals“, ein Konzept das dazu motiviert, die regionale und nationale Wirtschaft bestmöglich durch die Corona-Krise zu bringen und zu fördern. In diesem Sinne soll man darauf achten, so wenig wie möglich von internationalen Großkonzernen und Ketten zu kaufen und konsumieren und stattdessen die österreichischen Kleinbetriebe zu unterstützen. Der Erfolg davon ist aber nicht nur ein wirtschaftlicher, er hat auf einen großen Mehrwert was die Nachhaltigkeit betrifft.

Da wir diesen Sommer auch eingeschränkt sind, was das Reisen und die Urlaube betrifft (was durchaus positiv für die Umwelt ist!), wollen wir diese Gelegenheit nutzen und auf die Vielfalt des österreichischen Tourismus aufmerksam machen, denn das Paradies muss nicht immer an einem tropischen Strand am anderen Ende der Welt liegen. Doch zunächst noch ein inhaltlicher Aspekt …

Was versteht man unter nachhaltigem Tourismus/Ökotourismus?

The International Ecotourism Society (TIES) definiert Ökotourismus folgendermaßen: „Ökotourismus ist eine verantwortungsvolle Form des Reisens in naturnahe Gebiete, die die Umwelt schützt, zum Wohlergehen der ansässigen Bevölkerung beiträgt sowie Naturvermittlung und Bildung umfasst.“ Dabei geht es weniger um die An- und Abreise, sondern mehr um das Verhalten am Urlaubsort und dem Umgang mit der Umwelt. TIES hat hierzu 8 Prinzipien für den nachhaltigen Tourismus aufgestellt, die hier nachzulesen sind.

Der nachhaltige Tourismus ist eine Ausprägungsform des Ökotourismus. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass das Reiseziel beim nachhaltigen Tourismus nicht ein beinahe unberührtes Gebiet sein muss, sondern fast jeder Ort sein kann. Nachhaltiger Tourismus muss langfristig sozial und ethisch gerecht, an die Kultur angepasst, ökologisch vertretbar und wirtschaftlich sinnvoll sein, so eine Definition des Vereins für Ökologischen Tourismus in Europa. Weitere Informationen dazu findet man über folgende Links:

Ö.T.E: https://www.oete.de/index.php/de/nachhaltiger-tourismus
Leseprobe aus einem Studienheft zu Tourismusökologie: https://www.ist.de/download/studienbeschreibungen/nachhaltiger_tourismus_leseprobe.pdf

Schau auf’s Land

Die Plattform „Schau auf’s Land“ basiert auf der Leidenschaft zur Umwelt und zum Reisen. Das Team wollte mit der Gründung der Plattform einen positiven Beitrag zu einem bewussteren Tourismus in Österreich schaffen, indem man nachhaltige Betriebe und interessierte (Van-)Reisende zusammenbringt. Das Konzept dahinter ist es, TouristInnen sowie Betriebe, Bauernhöfe etc. miteinander zu verknüpfen. Genauere Erklärungen findet Ihr in unserem Beitrag über Schau auf’s Land!

Weitere Infos:
Website: https://www.schauaufsland.at
Tel.: 0677 63710542
Kontaktformular: https://www.schauaufsland.at/kontakt/

Nachhaltiger Tourimus.at

Für alle, die einen Urlaub fern vom Massentourismus machen wollen, ist Nachhaltiger Tourismus Österreich ein guter Tipp: Ein Urlaub, der sämtliche Wünsche erfüllt, kulturellen Mehrwert verspricht und gleichzeitig umweltschonend ist und heimische Betriebe und Gaststätten unterstützt. In den letzten Jahren wurde das Konzept des nachhaltigen Tourismus in vielen Ländern weiter ausgebaut und erfreut sich großer Beliebtheit, vor allem bei jenen, denen einfacher All-inclusive-Hotelurlaub nicht mehr genügt.

Auf der Website von Nachhaltiger Tourismus kann man aus einer Vielzahl von Bio-Hotels oder Bio-Bauernhöfen auswählen und einen Urlaub dort buchen. Dabei kann man die gewünschte Region auswählen und erhält Überblick über die gelisteten Unterkünfte. Außerdem ist es auch möglich, nachhaltige Produkte, regionale Spezialitäten und Outdoor-Ausrüstung im Onlineshop zu erwerben.

Weitere Infos:
Website: https://nachhaltigertourismus.at
Onlineshop: https://nachhaltigertourismus.at/nachhaltige-angebote

Verantwortungsvoll Reisen – Anna Kodek

Wer sich in diesem Bereich fortbilden möchte oder eine Reiseplanung in Anspruch nehmen möchte ist bei Anna Kodek richtig. Wir haben sie in einem eigenen Artikel bereits vorgestellt und alle wichtigen Infos dort verlinkt: https://nachhaltig-in-graz.at/verantwortungsvoll-reisen/

friends&more Gruppenreisen

Wer sich für gut geplante Gruppenreisen durch einen Reiseveranstalter interessiert, ist hier genau richtig. Auch dieses Unternehmen haben wir bereits vorgestellt: https://nachhaltig-in-graz.at/friendsmore-nachhaltige-und-individuell-gestaltete-gruppenreisen/

WWOOF – Mithilfe am Bauernhof

Die Plattform WWOOF verbindet das Schöne mit dem Nützlichen: Ein idyllischer Aufenthalt an Bauernhöfen im Tausch gegen Mithilfe. Eine super Möglichkeit für all jene, die die schöne Natur genießen und gleichzeitig mit anpacken möchten, um das bäuerliche Leben kennen zu lernen. Unser Beitrag darüber: https://nachhaltig-in-graz.at/wwoof/

Mithilfe am Bauernhof oder auf der Alm

holiday4help – Urlaub gegen Hand

Ein ähnliches Prinzip findet sich auch auf der Plattform holiday4help, auf der man sich sowohl als GastgeberIn, als auch als ReisendeR registrieren kann. Die Idee dahinter ist, dass man günstig Urlaub machen kann indem man am Urlaubsort ein bisschen mithilft. Sehr toll ist, dass man speziell nach dem Bereich, in dem man helfen möchte, suchen kann, z.B. nachhaltige Projekte oder Umweltschutz.

Weitere Infos:
Website: https://holiday4help.com

Wandern in Österreich

WeltWeitWandern

Für alle Wanderlustigen unter uns ist WeltWeitWandern ein guter Tipp: Hier kann man speziell nach Wanderreisen suchen und erhält direkt auf der Website Infos zu Routen, Nächtigungen, Preisen, Kultur, Klima etc. Natürlich eignet sich das auch für die Buchung einer Reise in Österreich.

Weitere Infos:
Website: https://www.weltweitwandern.at
Österreich: https://www.weltweitwandern.at/europa/oesterreich/

Weitere interessante Beiträge:

Welche speziellen Tipps habt ihr noch für uns?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.