COP26 – 26. UN-Klimakonferenz

26th Conference Of the Parties – 31.10. bis 12.11.2021 in Glasgow, Schottland

Eigentlich hätte die COP26 schon 2020 stattfinden sollen, wurde dann aber aufgrund COVID19 auf 2021 verschoben. So findet in Kürze die 26. UN-Klimakonferenz, auch UN-Klimagipfel genannt, im schottischen Glasgow statt, gemeinsam organisiert von Großbritannien und Italien. Die COP26 gilt als das wichtigste klimapolitische Treffen nach der COP21 im Jahr 2015 in Paris (dort einigten sich 196 Länder der Erde darauf, die globale Erwärmung der Erde auf deutlich unter 2 Grad zu begrenzen, bevorzugt auf maximal 1,5 Grad. Näheres könnt ihr hier bei uns nachlesen: Pariser Klimakonferenz).

Warum ist die COP26 so wichtig?

  • Im Kampf gegen den Klimawandel müssen wir alle, müssen alle Länder der Erde zusammenarbeiten. Dies erfordert komplexe Verhandlungen zwischen den Regierungen.
  • Es bleiben nur mehr wenige Jahre, um das 2015 festgelegte Limit der maximalen Erderwärmung auf 1,5 Grad einzuhalten. Jedes Zehntelgrad darüber hinaus führt zu katastrophalen Veränderungen unseres Ökosystems. Ohne wirkungsvolle Gegenmaßnahmen steuern wir auf eine Erhitzung von drei Grad bis 2100 zu.
  • Einigt sich die COP26 nicht auf wirklich drastische Maßnahmen, ist die Einhaltung sogar von 2 Grad maximaler Erwärmung nicht mehr möglich. Dies ging aus dem aktuellen Bericht des IPCC hervor. Bereits jetzt ist es auf der Erde um 1,1 Grad wärmer als zwischen 1850 und 1900 (vorindustrielle Zeit). Die Folgen allein dieses globalen Temperaturanstieges konnten wir heuer weltweit durch extreme Hitzewellen, Überflutungen, Stürme und andere Extremwetterereignisse beobachten und leider viele auch erleben. Die persönlichen und wirtschaftlichen Folgen sind dramatisch und werden immer dramatischer werden.
  • 2015 wurde bei der COP21 festgelegt, dass die Länder alle fünf Jahre ihre aktualisierten nationalen Klimaschutzziele (NDCs) vorlegen müssen. Dies ist nun bei der COP26 der Fall. Jedes Land muss sich Verpflichtungen auferlegen, um die Ziele zu erreichen und diese immer weiter anpassen und verstärken. Die Maßnahmen müssen realistischerweise zu Netto-Null-Emissionen Mitte des Jahrhunderts (2050) führen.

Themen der COP26:

Auszug aus der Website der COP26: https://ukcop26.org/cop26-goals/

  • Netto-Null-Emissionsziele bis 2050 („Netto-Null“ bedeutet ein Gleichgewicht zwischen dem Ausmaß an Treibhausgasausstoß und der Möglichkeit der Natur, Treibhausgase aufzunehmen.)
  • Einhaltung des 1,5-Grad-Limits
  • Vorlegung der Emissionsreduktionsziele der einzelnen Länder für 2030
  • Nötige Klimawandelanpassungen wie zB Schutzmaßnahmen, Warnsysteme, Aufbau einer widerstandsfähigen Infrastruktur und Landwirtschaft. Das Klima verändert sich bereits und wird sich weiter verändern, auch wenn wir die Emissionen reduzieren, mit verheerenden Auswirkungen.
  • Unterstützung der von der Klimakrise besonders betroffenen Länder und Bevölkerung
  • Ökonomische Fragen der Klimawandelanpassung

Quellen:

  • https://www.globalcitizen.org/de/content/what-is-cop26/
  • https://ukcop26.org/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/UN-Klimakonferenz_2021

Unsere Reihe zum Klimawandel:


Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte, Umwelt- und Klimaschutz zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
 (Mehr zum Sponsoring hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.