Upcycling-Papiersterne

Heute zeigen wir euch, wie ihr aus alten Büchern schöne Papiersterne basteln könnt. Wir haben im Dezember 2020 einen Online-Workshop von Sigrid Maxl-Studler (Fingerhutpop) besucht, und von dort diese Anleitung mitgenommen, weil der Stern sehr einfach und rasch gelingt und trotzdem wunderschön ist.

Am besten nehmt ihr ein Notenpapier oder alte Buchseiten mit schöner Schrift, Seiten mit Bildern eignen sich weniger gut.

Was braucht ihr?

  • Blätter aus alten Büchern oder Notenheften
  • Kleber oder Heißklebepistole
  • Schere
  • Lineal
  • Stift
  • 1 Faden zum Aufhängen des Sterns (wir verwenden hier so Bändchen von T-Shirts)
  • eventuell: Weihnachtsmusik im Hintergrund! 🙂

Maße

  • Großer Stern: 13 x 13 cm (23 Stück)
  • Mittlerer Stern: 9 x 11 cm (15 Stück)
  • Kleiner Stern: 5 x 9 cm (13 Stück)

Anleitung:

Zunächst die entsprechenden Rechtecke in der jeweiligen Größe und Anzahl ausschneiden (je mehr Schrift und weniger Rand, umso besser). Es kann sein, dass eventuell noch ein zusätzliches Rechteck benötigt wird, wenn sich der Stern nicht leicht schließen lässt. Denkt daher eventuell an eine Reserve.

Auf der schmaleren Seite des Rechtecks 1 cm oben umknicken, den unteren Teil unter diese Lasche falten und den 1cm-Rand festkleben. Dies bei allen Teilen wiederholen. Zum Kleben haben wir hier einen Stic verwendet.

Bei allen geklebten Stücken gleichmäßig eine Spitze schneiden.

In T-Form Kleber auftragen und ein Teil exakt auf das andere legen, immer wieder andrücken, am nächsten Teil Kleber in T-Form auftragen, usw. Hier eignet sich eine Heißklebepistole oder ein flüssiger Kleber besser als ein Stic. Vor allem am unteren Rand muss genau gearbeitet werden – man sieht an unserem größeren Stern, dass es hier in der Mitte nicht ganz exakt geworden ist (Geduld ist nicht gerade meine Stärke). Die Sternzacken vorsichtig öffnen, etwas auseinanderdrücken.

Falls nötig, falls sich der Stern nicht schließen lässt (hängt von der Stärke des Papiers ab), dann am besten noch ein weiteres Teil einfügen. Ein dünnes Band oder eine Schnur in die letzte Fuge kleben, zusammenkleben, gut festdrücken, trocknen lassen. Fertig ist unser Stern! In verschiedenen Größen und verschiedenen Farben (mehr oder weniger vergilbt) kann man einen schönen Sternenhimmel basteln. Die Sterne eignen sich als Wohnungsdekoration, aber auch als sehr persönlicher Geschenkanhänger.

Weitere passende Links auf unserer Seite:

Liebe Community!
Wenn euch gefällt, was wir auf dieser Plattform tun, nämlich bereits seit 2017 über nachhaltige Projekte, Klima- und Umweltschutz zu informieren, dann unterstützt uns doch bitte auch finanziell, um unsere Webseite in dieser Qualität und Fülle weiterführen zu können – uns hilft jeder Beitrag!

Verein „Nachhaltig in Graz“
BIC: STSPAT2GXXX
IBAN: AT20 2081 5000 4200 1552
Verwendungszweck: Spende/Sponsoring
 (Mehr zum Sponsoring hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.